Grundstücksflächenprüfung für KiTas muss intensiviert werden

„In einem so dicht besiedelten Quartier ist es sicherlich nicht ganz einfach, ein geeignetes Grundstück zu finden. Unserer Einschätzung nach aber auch nicht völlig unmöglich. "

„In der heutigen Sitzung des Finanzausschusses beantragt die SPD-Fraktion gemeinsam mit ihrem Kooperationspartner die Erweiterung der Grundstücksflächenprüfung für mögliche KiTa-Standorte im Bereich Wichlinghausen, Heckinghausen und Oberbarmen. Der aktuelle Bedarfsplan für Betreuungsangebote für Kinder hat gezeigt, dass in diesem Bereich die Versorgungsquote am niedrigsten ist. Das dürfen wir so nicht auf sich beruhen lassen. Wir fordern die Verwaltung auf, schnellstmöglich geeignete Grundstücke in diesem Gebiet für eine Kindertagesstätte auszuweisen, “ erklärt Klaus Jürgen Reese, Vorsitzender des Ausschusses für Finanzen, Beteiligungssteuerung und Betriebsausschuss WAW.

„In einem so dicht besiedelten Quartier ist es sicherlich nicht ganz einfach, ein geeignetes Grundstück zu finden. Unserer Einschätzung nach aber auch nicht völlig unmöglich. Mit unserem gemeinsamen Antrag möchten wir die Prüfung nun auch auf mögliche private Grundstücke ausweiten. Es besteht dringender Handlungsbedarf, und wir erwarten für die Sitzung nach den Sommerferien einen ausführlichen Bericht. Die Bundesmittel zum bedarfsgerechten Ausbau von Betreuungsplätzen sind ja quasi abrufbereit. Alles was wir brauchen sind geeignete Grundstücke“, so der Fraktionsvorsitzende abschließend.

njuuz SPD_Wuerfel_links_o_claim_o_Sch_4c Kopie

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.