03.06.2015

Für kleine Klettermaxe

Treffpunkt für Alleinerziehende Barmen (SkF) feiert Einweihung seines neuen Spielplatzes.

Am vergangenen Freitag, 29. Mai 2015, feierte der Treffpunkt für Alleinerziehende Barmen in der Münzstraße 31 den erfolgreichen Abschluss der Umgestaltung seines Außengeländes. Monatelanges Arbeiten, zahlreiche Spenden und jede Menge ehrenamtliche Hilfe waren nötig, um das Projekt für die Kinder im Stadtteil Barmen umsetzen zu können. Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten im Treffpunkt sind vor allem wichtig, um Elternteile, die ihre Kinder nur im Rahmen des begleiteten Umgangs sehen können, beim Aufbau einer Beziehung zu ihren Kindern zu unterstützen.

Christel Sticht und Christa Reindl vom SkF e.V. Wuppertal bedanken sich bei Detlef Roß (SPD Ratsfraktion), Dieter Mattner (Gesellschaft für Berufliche Aus- und Weiterbildung) und Gerd Bunk (Diakonie Wuppertal) für die Unterstützung beim Umbau des Spielplatzes im Treffpunkt für Alleinerziehende Barmen.Christel Sticht und Christa Reindl bedanken sich bei Detlef Roß (SPD Ratsfraktion), Dieter Mattner (Gesellschaft für Berufliche Aus- und Weiterbildung) und Friedhelm  Bong (Kirchenvorstand Pfarrgemeinde St. Marien) für die Unterstützung beim Umbau des Spielplatzes im Treffpunkt für Alleinerziehende Barmen. ©SkF e.V. Wuppertal

„In den letzten Monaten wurden hier sagenhafte Erdmassen bewegt“, bedankte sich Christa Reindl vom SkF e.V. Wuppertal bei Spendern und Sponsoren, „ohne die viele Hilfe hätten wir das nicht geschafft.“ Klettergerüst, Wippe, ein Kletterturm und drum herum grüne Wiese – dass der Treffpunkt für Alleinerziehende nun über eine ansprechende, kindersichere und kinderfreundliche Außenanlage verfügt, verdankt er vor allem Landschaftsarchitekt David Welter, der das Projekt ehrenamtlich auch mit aktivem Einsatz vor Ort betreute.

Für Fallschutz an der Schaukelanlage, das Versetzen der Wippe und des Gehwegs, die Instandsetzung der Schaukel und das Aufstellen eines neuen Sechseckkletterturms mit ausreichendem Fallschutz standen nur begrenzte Mittel zur Verfügung. Das Garten- und Landschaftsbauunternehmen Leonhardts übernahm im Rahmen einer Projektarbeit der Auszubildenden den ersten Teil der Arbeiten sowie den Aufbau des Kletterturms. Eine Gruppe von Weiterbildungsteilnehmern der Gesellschaft für berufliche Aus- und Weiterbildung mbH (Jobcenter) unter Leitung von Dieter Mattner übernahm die Fertigstellung der Bodenflächen und die Erneuerung der Spielgeräte, engagierte alleinerziehende Eltern und die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen gingen bei allen Arbeiten zur Hand.

Das Projekt wurde außerdem finanziell unterstützt vom Diözesan Caritasverband des Erzbistums Köln (aus dem Global Giving Fund von Ford) und aus freien Mitteln der Bezirksvertretung Barmen.

(Text: Jennifer Abels)

Informationen & Kontakt:
Treffpunkt für Alleinerziehende Barmen
Fachbereich: Dienste für Familien
Münzstraße 31, 42281 Wuppertal
Telefon: 0202 505520
E-Mail: treffpunkt@skf-wuppertal.de

www.skf-wuppertal.de
www.treffmuenzstrasse.de

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.