27.05.2015

Alte Feuerwache Anne Jonas-Ulbrich Bettina daug Björn Krüger bkj BMBF Bundesvereinigung Kultureller Kinder- und Jugendbildung e.V. Bündnisse für bildung dörte bald hayat chaoui Ilona ludwig jana ihle Junges Theaterfestival Kinder Kultur macht stark Künste öffnen welten kuruba Musik Musiktheater Rudi Rhode Theater Wuppertal

Was macht Rumpelstilzchen heute?

"...dann leben sie noch heute!": Ein Musiktheater-Stück für Menschen ab 5 Jahren. Donnerstag, 28.05. im Haus der Jugend, Barmen. Von und mit den Kindern der "Alten Feuerwache", Kostümen und Bühnenbild der Bühnen AG der OGGS Nützenberg und Live-Musik der Band "KURUBA".

"...dann leben sie noch heute!"„…dann leben sie noch heute!“ ©Andre Scollick

 

Die Geschichte:

Wie und wo leben die Märchenfiguren, wenn sie heute noch leben? Und warum sind die bösen Märchenfiguren böse geworden? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das neue Musiktheaterstück der Kinder der Alten Feuerwache.

In einer Wohngemeinschaft in der Elberfelder Nordstadt leben und streiten Rumpelstilzchen, die 13. Fee, die böse Königin, der Wolf und Medusa. Eines Tages fangen sie drei Kinder, die sich auf einem Schulausflug verirrt haben. Mit den drei neuen unfreiwilligen Mitbewohnern nimmt das Leben in der WG eine überraschende Wende.

Das musikalische Märchen wird live begleitet von der Band „Kuruba“ (Leitung: Björn Krüger). Kostüme und Bühnenbild gestalten die Kinder der Bühnen AG der OGGS Nützenberg (Leitung: Anne Jonas-Ulbrich). Die Musiktheatergruppe der Alten Feuerwache wird geleitet von Dörte Bald und Bettina Daug.

Stimmen zum Stück:

„Lustig, laute und leise Töne – ein Musical, das alles bietet. Witzige Dialoge und peppige bis nachdenkliche Lieder.“ (Hayat Chaoui)

„Wir erleben Kinder, die auf der Bühne über sich hinauswachsen. Kinder, die ihre komplexen Erfahrungen und vielfältigen Fähigkeiten bei der Entwicklung und Durchführung eines gemeinsames Theaterprojektes voll zum Tragen bringen dürfen.“ (Jana Ihle)

„Besonders beeindruckt hat mich, wie es gelungen ist, die Kinder mit ihren unterschiedlichen sozialen und kulturellen Hintergründen einzubinden, zu fordern und zu fördern. Zu jeder Sekunde hatte ich das Gefühl, dass die kleinen und großen Schauspieler/innen und Musiker/innen mit viel Einfühlungsvermögen dort abgeholt wurden, wo sie jeweils stehen – um sie dann behutsam auf die Bühne zu bringen.“ (Rudi Rohde)

„Tolle Geschichte, tolle Kinder, tolle Musik, tolle Kostüme…ein wunderschönes Theaterstück für Kinder, aber auch für Erwachsene! Muss man sehen!“ (Ilona Ludwig)

Termin: Donnerstag, 28.05.

Beginn: 17:00Uhr

Ort: Haus der Jugend Barmen

Weitere Infos unter www.jungestheaterfestival-wtal.de

Ermöglicht wird das Projekt durch „Künste öffnen Welten“ der Bundesvereinigung Kultureller Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) im Rahmen des Förder-Programms „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung“ des BMBF.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.