28.04.2015

Ansichtssache Transformation Wandel Wuppertal

Wuppertal ist Wandel. Eine Stadt (er)findet sich neu – Eine ANSICHTSSACHE?!

Mittwoch, 29. April 20.00 Uhr OPERA (Coachingzentrum Jobcenter, ehem. Luhnsfabrik) Schwarzbach 105 42277 Wuppertal (Oberbarmen) Aus der Reihe „ANSICHTSSACHE?!“

SPD Wuppertal

Aktuelle Stellenangebote:

mit

Prof. Dr. Uwe SCHNEIDEWIND (Präsident Wuppertal Institut)

Andreas MUCKE (Geschäftsführer der WQG)

Dilara BASKINCI / Charlotte ARNDT (Projekt „Close Up!“)

Antje LIESER (wuppertalaktiv! e.V.)

Enyonam SEFOUH (Jungunternehmer des Jahres 2014, My Cocktail Taxi)

Moderation: Helge Lindh

Wuppertal ist nicht nur im Wandel, Wuppertal ist Wandel. Das „Transformationslabor Wuppertal“ (Uwe Schneidewind) ist durch umfassende Veränderungen im wirtschaftlichen, ökologischen, sozialen, demographischen und kulturellen Kontext geprägt. Das Wuppertal von heute wäre ohne Migration und Strukturwandel nicht vorstellbar.

Ein sehr spannendes und von großer Resonanz begleitetes Projekt, das sich künstlerisch  mit der Situation junger muslimischer Frauen aus Wuppertal und ihren Erfahrungen in der Stadt auseinandersetzt, „Close Up! FACEtten“, können Sie als ein Beispiel des Reallabors kennenlernen.

Wie kann sich die Stadt neu erfinden? Was macht sie und ihre Bevölkerung aus? Welche Potentiale sind vorhanden und liegen womöglich noch brach? Welche Wandlungsprozesse sind im Gange? Welche Brüche, welche neuen Verbindungen tun sich auf?

Zu diesen Fragen und weiteren kommen wir mit Ihnen an einer industriekulturell reizvollen Stätte, im neuen Coaching- und Vermittlungszentrum des Jobcenters OPERA, der ehemaligen Maschinenhalle der Luhnsfabrik, ins Gespräch. Wir freuen uns auf Sie! Bringen Sie gerne auch Bekannte, Freunde und weitere Interessierte mit.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.