24.03.2015

Bergische Universität Wuppertal

„Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ an der Uni

Schreibprojekte voranbringen: Nachtschicht war ein Erfolg

Die diesjährige „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ Mitte März lockte wieder zahlreiche Studierende in die Schreibwerkstatt „wort.ort“ des Fachbereich Geistes- und Kulturwissenschaften.

WortOrt

Die Studierenden konnten in Gebäude MI auf dem Campus Grifflenberg der Bergischen Universität Wuppertal in ruhigen Schreibräumen an ihren wissenschaftlichen Projekten arbeiten. Tutorinnen und Tutoren standen für Fragen bereit. In Zusammenarbeit mit der Zentralen Studienberatung (ZSB) informierte „wort.ort“ außerdem in kurzen Workshops zu den Themen „Wege aus der Schreibblockade“, „Themeneingrenzung & Strukturierung“ und „Zeitmanagement“.

Für ein gesundes Rahmenprogramm sorgten der Hochschulsport sowie die Service- und Beratungsstelle „BUWbewegt!“. Dazu gehörte ein Powerkurs im BergWerk, brain food für zwischendurch, eine Nachtwanderung über den Uni Fitness Pfad und entspannende Massagen.

____________________

Quelle: Bergische Universität Wuppertal

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.