14.03.2015

polizei

Zwei Räuber (17 J.) nach brutalem Überfall festgenommen

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in Wuppertal zu einem Raubüberfall auf drei Passanten.

Fahrgäste eines Zuges meldeten zunächst eine Schlägerei zwischen mehreren Personen auf den Bahnsteigen im Bahnhof Oberbarmen. Den eingesetzten Kräften wurde allerdings am Einsatzort mitgeteilt, dass mehrere Männer einen Raubüberfall durchgeführt hatten und dabei sehr brutal vorgegangen waren. Bei den Opfern handelte es sich um drei Männer aus Hagen im Alter zwischen 19 und 21 Jahren. Die Täter raubten ein Mobiltelefon, eine Armbanduhr und Bargeld.

Polizei_Symbolbild_3_Foto Georg Sander NJUUZ.de

Die beiden Täter waren zunächst flüchtig. Einer konnte in einem Versteck entdeckt werden. Ein zweiter Mann wurde im schlecht einsehbaren Gleisbett des Bahnhofgeländes vermutet. Nach Umstellung der Gleisanlagen und Sperrung des Zugverkehrs wurde er von den Einsatzkräften festgestellt. Auch er hatte sich im Buschwerk versteckt. Die beiden 17 Jährigen Täter wurden festgenommen und der Polizeiwache Barmen zugeführt. Bei der Durchsuchung konnte die Tatbeute in der Kleidung aufgefunden und sichergestellt werden.

Einer der drei überfallenen Männer musste zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden.

____________________

Polizei Wuppertal

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.