10.03.2015

Einbrecher in Wuppertal unterwegs – Täter festgenommen

Für mehrere Wuppertaler begann die Woche unangenehm, denn sie bekamen ungebetenen Besuch von Einbrechern. Doch auch einer der Täter hatte Pech: Er wurde von der Polizei gefasst.

Am Montag musste die Polizei mehrere Einbrüche in Wuppertal aufnehmen. Unter anderem stellten gestern die Arbeiter an einer Baustelle an der Breite Straße in Ronsdorf einen größeren Diebstahl fest. Unbekannte drangen vermutlich am Wochenende in dortige Rohbauten ein und entwendeten Maschinen und Materialien mehrerer Firmen. Zum Abtransport müssen die Täter ein Fahrzeug genutzt haben.

An der Straße Distelbeck gelangten Diebe gestern im Tagesverlauf in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses und durchsuchten die Räume. Anwohner bemerkten zwei verdächtige Frauen (ca. 20 Jahre, südländisches Erscheinungsbild, dunkle, schulterlange Haare), die zur fraglichen Zeit im Hausflur waren. An der Straße Einern drangen vergangene Nacht Einbrecher in eine Tankstelle ein. Sie klauten Tabakwaren aus dem Kassenbereich und flüchteten mit einem silberfarbenen Sportcoupé. Anwohner, die durch die ausgelöste Alarmanlage wach wurden, sahen drei mit Sturmhauben maskierte Männer in das Fahrzeug steigen und in Richtung Herzkamp fahren.

Polizei_Symbolbild_2_Foto Georg Sander NJUUZ.de

 

Einen Einbrecher konnte die Polizei gestern Abend dank aufmerksamer Anwohner an der Schumannstraße festnehmen. Der 25-jährige Wuppertaler schlug eine Terrassentür ein und durchsuchte die Wohnung. Als die eingesetzten Polizisten am Tatort eintrafen, versuchte der Täter zu flüchten. Dabei verletzte er einen Beamten leicht. Der einschlägig vorbestrafte Mann konnte jedoch überwältigt und festgenommen werden. In seinem Rucksack fanden die Polizisten neben Tatwerkzeug (Schraubendrehern) auch Diebesgut (Schmuck und ein Tablet-PC). Die Ermittlungen dauern an.

Zeugenhinweise zu den Einbrüchen nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen. Tipps zum Thema Einbruchsprävention erhalten Sie kostenlos und unverbindlich bei Ihrer Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle (Tel.: 0202/284-1801).

____________________

Polizei Wuppertal

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.