04.03.2015

Bergische Musikschule Lions Club Wuppertal-Mitte Singpause

9000.-€ für die SingPause vom Lions Club Wuppertal-Mitte

von Johannes Vesper „Wo man singt, da laß' dich ruhig nieder, böse Menschen haben keine Lieder.“

In der 2. Klasse der Sophienschule am Nützenberg, Frau Modersohn, Frau Schlomski, Lions.In der 2. Klasse der Sophienschule am Nützenberg, Frau Modersohn, Frau Schlomski, Lions. ©(Foto D. Vesper)

Singen verbindet die Menschen. Singen macht Spaß. Singen von Kindern wird mit dem Projekt „Singpause“ gefördert. GrundschülerInnen singen zweimal pro Woche mit speziell dafür ausgebildeten SängerInnen mit Unterbrechung des laufenden Unterrichts. Die erlernten internationalen Lieder werden in den Unterricht und das Schulleben eingebracht, wecken bei unterschiedlicher Herkunft Interesse und Verständnis füreinander. Singen kann die Integration fördern. Yehudi Menuhin möchte „eine Weltkultur des Singens“ entfalten. Dabei geht es aber nicht nur um Singen. Melodie und Rhythmus werden ebenso geübt wie das Erkennen von Notenhöhen und Notenlängen. Hier wird konzentriert Musik, Intelligenz, Bewegung und Motorik Gedächtnis, Konzentration, soziale und emotionale Kompetenz bei erstaunlicher Disziplin gefördert. „Beim Singen hab ich keinen Bock auf Blödsinn“ meinte ein Grundschüler nach der Singpause und das Vergnügen der 2-Klässler an der Musik übertrug sich schnell auf die Lions, die am 02.03.15 die Sophien-Grundschule am Nützenberg besuchten. Der Lions Club Wuppertal-Mitte unterstützt dieses Projekt seit 2013. Jetzt wurden 9000.-€ überwiesen (JV).

img077

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.