24.02.2015

Flüchtlinge Gunhild Böth Ratsfraktion DIE LINKE Übergangswohnheim

Flüchtlinge willkommen

Die Ratsfraktion DIE LINKE begrüßt, dass die Stadt Wuppertal ihr Konzept der dezentralen Flüchtlingsunterbringung beibehält.

DieLinke_LogoQuadrat#34596F

Aktuelle Stellenangebote:

Die Ratsfraktion DIE LINKE begrüßt, dass die Stadt Wuppertal ihr Konzept der dezentralen Flüchtlingsunterbringung beibehält.

Gunhild Böth, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion DIE LINKE: „Für Menschen, die eine Flucht aus lebensbedrohlichen und menschenverachtenden Bedingungen hinter sich haben, ist ein Ankommen in sicheren, stabilen Strukturen wichtig. Wir unterstützen die Anstrengungen der Stadt, diese – für die hier ankommenden Menschen -bereitzustellen. Darüber hinaus freuen wir uns auch, dass so viele WuppertalerInnen die Geflüchteten willkommen heißen und ihre Unterstützung anbieten.“

 

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.