22.02.2015

dossierdoeppersberg Heinz Schmersal Jörg Heynkes wuppertal 3.0

Noch ein unabhängiger OB-Kandidat für Wuppertal?

Bei der Wahl zum Oberbürgermeister im September könnte es einen zweiten parteiunabhängigen Kandidaten geben.

Im Interview mit der „Wuppertaler Rundschau“ kündigte der Unternehmer Heinz Schmersal an, dass er „mit einer Gruppe engagierter Bürger gezielt einen geeigneten Kandidaten für die Oberbürgermeister-Wahl im September“ unterstützen wird. Dieser Bewerber soll ausdrücklich nicht aus der Bewegung „Wuppertal 3.0“ kommen, die ebenfalls einen Kandidaten ins Rennen um den Chefsessel im Rathaus schicken wird. Schmersal selbst steht nicht zur Verfügung. Um wen es sich handelt, soll im April bekanntgegeben werden, also einen Monat vor der Kür des Kandidaten von „Wuppertal 3.0“.

Aktuelle Stellenangebote:

hschmersal_180px

Schmersal ist seit Jahren ein entschiedener Kritiker der aktuellen Rathauspolitik. Er bezweifelt, dass die Neugestaltung des Döppersbergs im Rahmen des von Politik und Verwaltung angepeilten Kostenrahmens machbar ist.

>> Zum Interview in der „Wuppertaler Rundschau“

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.