13.02.2015

talwaerts: Heimatstück

Die neue talwaerts beschäftigt sich mit einer der größten Dichterinnen Wuppertals: Else Lasker-Schüler.

talwaerts Ausgabe 07_15Bettelarm war sie und reich zugleich: Else Lasker-Schüler. In Wuppertal geboren, muss die Schriftstellerin erst nach Berlin gehen, um zur Schlüsselfigur des Expressionismus zu werden. Die Wuppertaler verstehen sie lange nicht – und das, obwohl sie ihre Stadt so sehr liebt, dass sie ihr sogar ein ganzes Stück widmet: Die Wupper. Das bringt Regisseur Stephan Müller jetzt auf die Bühne oder vielmehr: in die Stadt. Die Bühnen nehmen ihre Zuschauer mit auf eine Reise: Zu vier verschiedenen Spielorten, in Else Lasker-Schülers Leben und in eine Zeit, die lang her und doch sehr aktuell ist.

Aktuelle Stellenangebote:

Außerdem in der neuen talwaerts: „Zwangsläufig besser?“ – was die Privatisierung im regionalen Bahnverkehr verändert. Und: „Heimatstiftende Vogelnester“ – wie Twitter den Wuppertalern ihre Stadt näherbringen soll.

Die neue talwaerts erscheint immer freitags überall, wo es Zeitschriften gibt. Sie kostet 1,90 Euro im Einzelverkauf und 8,90 Euro im Monatsabo: www.talwaerts-zeitung.de.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.