03.02.2015

Förderung von 15 Wuppertaler Schulen für Berufseinstiegsbegleitung

Insgesamt 15 Haupt-, Gesamt- und Förderschulen in Wuppertal werden in den Schuljahren 2014/2015 bis 2018/2019 für Maßnahmen der Berufseinstiegsbegleitung gefördert.

Die Mittel stammen je zur Hälfte vom Bund (Bundesagentur für Arbeit) und aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF). Dies teilte Bundestagsvizepräsident Peter Hintze mit.

Aktuelle Stellenangebote:

Ziel des Programms ist es, Schüler, denen es schwer fällt, den Schulabschluss zu erlangen, beim Schulabschluss, bei der Berufswahl und bei der Aufnahme einer Berufsausbildung zu unterstützen. Die Begleitung der Schüler beginnt in der Vorabgangsklasse und endet ein halbes Jahr nach Beginn einer Berufsausbildung. Mit insgesamt über einer Milliarde Euro werden bundesweit über 2.500 ausgewählte Schulen gefördert. Das Programm startet Mitte März 2015.

Hintze: „Ich freue mich, dass mit dem Förderprogramm jungen Menschen in Wuppertal ein erfolgreicher Einstieg in das Berufsleben ermöglicht werden kann.“

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.