19.01.2015

polizei

Feuerwehr findet Schusswaffen bei Wohnungsbrand

Bei einem Löscheinsatz entdeckten Rettungskräfte in der Wohnung eines 55-Jährigen Schusswaffen und Munition. Der Mann wurde festgenommen.

Am Sonntagabend gegen 21:10 Uhr entzündete ein 55-jähriger Mann einen Heizstrahler in seiner Wohnung am Furter Hof in Wuppertal. Dabei explodierte die Gasflasche und setzte die komplette Wohnung in Brand. Die Feuerwehr räumte das achtstöckige Haus und brachte die 40 Bewohner ins Freie. Während der Löscharbeiten entdeckten die Einsatzkräfte mehrere Schusswaffen und Munition in der Brandwohnung. Da zwei Hausbewohner (52 und 64 Jahre alt) durch die Rauchentwicklung leichte Verletzungen erlitten, wurden sie zunächst von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Dieses konnten sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Polizei_Symbolbild_3_Foto Georg Sander NJUUZ.de

Brandursächlich dürfte, nach ersten Erkenntnissen, die unsachgemäße Handhabung des Gasheizstrahlers in der Wohnung sein. Die Polizeibeamten nahmen den unverletzt gebliebenen Wohnungsinhaber vorläufig fest. Die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache und den aufgefundenen Waffen dauern an. Die Schadenshöhe liegt im sechsstelligen Bereich.

____________________

Polizei Wuppertal

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.