09.01.2015

Designer-Outlet-Center in Remscheid McArthur-Glen Unternehmensgruppe Clees

Konkurrenz belebt das Geschäft

Editorial der Bergischen Blätter, Ausgabe 01.2015, zum FOC in Wuppertal und zum DOC in Remscheid – ein Kommentar von Silke Nasemann

Logo BBKonkurrenz belebt das Geschäft: Diese alte Volksweisheit bewahrheitet sich derzeit auch wieder im Bergischen Land. Denn nachdem die Unternehmensgruppe Clees zum Ende des Jahres 2014 noch einmal bekräftigt hat, in der ehemaligen Bundesbahndirektion am Döppersberg in Kombination mit dem Postgebäude am Kleeblatt in Wuppertal ein Factory Outlet einzurichten, tut sich auch wieder etwas in Sachen Designer-Outlet-Center (DOC) in Remscheid. Da war es zuletzt eher still geworden.
Eines der deutlichen Zeichen, die für das DOC in Remscheid gesetzt wurden, war die Teilnahme von Gary Bond am Neujahrsempfang der Industrie- und Handelskammer Wuppertal-Solingen-Remscheid. Bond gehört zur Geschäftsführung von McArthur-Glen, dem Betreiber des Outlets in Remscheid.
Und ist es Zufall, dass zu Jahresbeginn 2015 von der Remscheider Stadtverwaltung bekannt gegeben wurde, dass ab dem 16. Januar ein offizielles Baubüro in Lennep (Kölner Straße 10) eröffnet wird, in dem sich alle Interessierten über Arbeitsschritte und den Zeitplan zur Realisierung des Einkaufszentrums informieren können? In der Einladung zur Eröffnung, die Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz und Bezirksbürgermeister Markus Kötter vornehmen werden, heißt es dann auch, das Büro sei „ein Beleg dafür, dass das DOC in Lennep angekommen ist“. In Zusammenhang mit den Clees-Plänen hätte es auch lauten können, dass das DOC tatsächlich kommt, es jetzt in die heiße Phase der Entwicklung geht.
Auf den Internetseiten von McArthur-Glen heißt es, dass das Remscheider DOC 2016 gebaut werde und die Eröffnung für 2017 geplant ist. Zu Zeitplänen äußert sich die Clees-Gruppe indes noch nicht. Es könnte aber ein Kopf-an-Kopf-Rennen werden – oder aber, die Clees-Pläne verschwinden wie vor zwei Jahren wieder in der Versenkung. Wenn den Remscheidern damit aber ein bisschen Feuer gemacht wurde, hat das Ganze niemandem geschadet. Im Gegenteil: Remscheid wurde und wird aus dem Dornröschenschlaf geweckt. Und das ist gut so!

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.