26.12.2014

Citykirche graffitikrippe Martin Heuwold Weihnachten

Jesus aus Krippe geklaut

Handelt es sich um eine Entführung oder gar um eine vorzeitige Himmelfahrt? Aus der "Graffiti-Krippe" am Laurentiusplatz ist das Jesuskind verschwunden. Auch ein Schaf wird vermisst.

Auf dem Elberfelder Laurentiusplatz haben der Wuppertaler Graffiti-Künstler Martin Heuwold und andere Sprayer in der Adventszeit die „Graffiti-Krippe“ ins Leben gerufen. Auf der Facebook-Seite, die von der Katholischen Citykirche Wuppertal gestaltet wird, ist von einem „bundesweit einmaligen“ Vorhaben die Rede.

Krippe

Über Weihnachten hatte die „Graffiti-Krippe“ ungebetenen Besuch. Ein Schaf, ein Engel und das Christuskind kamen abhanden. Der Engel fand sich zwar zwischenzeitlich wieder ein, doch der Gottessohn und der Wiederkäuer bleiben verschwunden. Die Initiatoren nehmen den Diebstahl von der humorvollen Seite und unterhalten die Facebook-Gemeinde mit launigen Posts.

Krippe Facebook

Wer die verschwundenen Krippenfiguren sichtet, kann sich telefonisch bei der Citykirche melden: 0202 / 42969674.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.