15.12.2014

Nordbahntrasse Wuppertalbewegung

Am Freitag wird die Nordbahntrasse offiziell eingeweiht

Knapp ein Jahrzehnt ist vergangen, seit die Ehrenamtler der Wuppertalbewegung die Vision eines Fuß- und Wanderweges entlang einer stillgelegten Eisenbahnstrecke entwickelt hatten. In wenigen Tagen wird der Dr.-Werner-Jackstädt-Weg nun offiziell eingeweiht.

Am Freitag um 14 Uhr werden Wuppertalbewegung und Stadtverwaltung in Anwesenheit von NRW-Städtebauminister Michael Groschek die Nordbahntrasse im Bereich des Bahnhofs Wichlinghausen offiziell eröffnen.

Die Wuppertalbewegung lädt die Bürger ein, sich von der Umsetzung dieser Idee in erlebbare Realität selbst zu überzeugen. Gemeinsam soll gefeiert werden, was bürgerschaftliches Engagement sowie großzügige Förderung durch Bund, Land Nordrhein-Westfalen und viele Sponsoren erreicht haben.

Nordbahntrasse

Der Dr.-Werner-Jackstädt-Weg – so der offizielle Name der Nordbahntrasse – ist fast durchgehend benutzbar. Auf 22 Kilometer Länge, über 23 Brücken und vier große Viadukte, durch sechs Tunnel werden die Wuppertaler und ihre Gäste in Zukunft ihre Stadt von einer anderen Seite erleben.

Programm

12 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst auf dem Bahnsteig des Bahnhofs Wichlinghausen
13 Uhr: Baumpflanzaktion mit Moscheegemeinden auf dem Gelände der Wichernkapelle
14 Uhr: Offizielle Einweihung der Nordbahntrasse
15 Uhr: Gemeinsame Fahrradtour entlang der Trasse

_________________________

Quelle: Wuppertalbewegung

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.