12.12.2014

Vereinte Evangelische Mission startet Menschenrechtskampagne

"Gegen Menschenhandel" - die Vereinte Evangelische Mission, ein internationaler Kirchenbund mit Sitz in Wuppertal, macht sich stark für Menschenrechte.

menschenhandelMenschenhandel gibt es fast überall auf der Welt. Millionen Menschen werden zu Sklavenarbeit oder sexuellen Handlungen gezwungen. Das ist nicht hinnehmbar, findet die Vereinte Evangelische Mission (VEM), ein internationaler Kirchenbund mit Sitz in Wuppertal. Darum hat sie jetzt eine Plakat- und Informationskampagne gestartet: „Gegen Menschenhandel. Für Menschenrechte.“

Dr. Jochen Motte ist Vorstandsmitglied der VEM und Initiator der Aktion: „Erschreckend ist, welche Ausmaße Menschenhandel in einer globalisierten Welt angenommen hat und das nicht nur in Asien und Afrika, sondern auch bei uns hier in Europa und Deutschland.“ Die Mitgliedskirchen der VEM in Asien, Afrika und Deutschland setzen seit vielen Jahren für die Rechte von Frauen und Kindern und versuchen, deren Rechte zu stärken. Mehr zu der Aktion: www.vemission.org

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.