15.12.2014

Bergische Universität Wuppertal

Preis für italienischen Austauschstudenten

Den Preis des Deutschen Akademischen Austausch-Dienstes (DAAD) für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender an der Bergischen Universität Wuppertal erhält Maurizio Alberti.

Der 27-jährige Italiener studiert den englischsprachigen Masterstudiengang „Computer Simulation in Science“. Der DAAD-Preis ist mit 1.000 Euro dotiert.

Prof. Dr. Cornelia Gräsel, Prorektorin für Internationales und Diversität, überreichte Maurizio Alberti den DAAD-Preis. © Michael Mutzberg Prof. Dr. Cornelia Gräsel, Prorektorin für Internationales und Diversität, überreichte Maurizio Alberti den DAAD-Preis.
© Michael Mutzberg

„Maurizio Alberti hat alle Modulprüfungen mit der Bestnote abgeschlossen. Diese außerordentliche Leistung ist unter anderem durch die Seriosität begründet, mit der er sein Studium absolviert“, sagt sein Professor Dr. Francesco Knechtli. Maurizio Alberti studierte Physik an der Universitá degli Studi di Trieste. Im Oktober 2012 kam er nach Wuppertal. Voraussichtlich Ende 2014 wird Maurizio Alberti sein Masterstudium mit der Vertiefungsrichtung Theoretische Physik abschließen. Im Januar will er ein Promotionsstudium an der Bergischen Universität aufnehmen, betreut von Prof. Knechtli.

„Neben seinen hervorragenden Leistungen im Studium zeichnet sich Maurizio Alberti auch durch besonderes Engagement über den Studiengang hinaus aus“, heißt es in der Begründung für die Preisvergabe. So engagiert sich der junge Italiener in der Betreuung und Beratung der Studienanfänger.

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert den internationalen Austausch von Studierenden wie Wissenschaftlern und unterstützt Akademiker im In- und Ausland. Der DAAD-Preis wird seit mehr als zehn Jahren an ausländische Studierende vergeben, die sich „durch besondere akademische Leistungen und bemerkenswertes gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement“ auszeichnen.

____________________

Quelle: Bergische Universität Wuppertal

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.