08.12.2014

IHK

IHK besorgt über Vielzahl von Baustellen rund um Wuppertal

Im Februar will die Kammer ein "Straßenforum" mit Oberbürgermeister Peter Jung und dem Leiter von Straßen.NRW veranstalten.

Die Vollversammlung der Bergischen Industrie- und Handelskammer (IHK) ist besorgt über die Vielzahl von Baustellen rund um Wuppertal. Insbesondere die angekündigte fünfmonatige Schließung des Kiesbergtunnels sowie die mehrtägige Sperrung der A 46 im Jahr 2015 halten die Unternehmer für sehr problematisch. Kritisiert wird auch die anscheinend mangelnde Abstimmung der zahlreichen Baumaßnahmen.

ihk

Die IHK wird deshalb erneut ein „Straßenforum Bergisches Städtedreieck“ durchführen. „Zu diesem werden wir sowohl Winfried Pudenz, Chef des Landesbetriebs Straßenbau NRW, als auch Wuppertals Oberbürgermeister Peter Jung einladen. Dabei soll es aber nicht um Schuldzuweisungen sondern um Lösungsmöglichkeiten gehen“, betont IHK-Hauptgeschäftsführer Michael Wenge. Das Straßenforum soll voraussichtlich im Februar 2015 stattfinden. Die erste Veranstaltung dieser Art fand 2011 in der Bergischen IHK statt. Damals ging es um die Straßenverkehrspolitik der rot-grünen Landesregierung.

____________________

Quelle: IHK W-SG-RS

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.