28.11.2014

talwaerts: Zwischen Moral und Globalisierung

Von Arbeitskampf keine Spur. Wie die Gewerkschaften in Wuppertal dabei sind, eine neue Rolle zu finden. Das ist ein Thema in der neuen talwaerts.

talwaerts Ausgabe 23_14Schaeffler baut in Wuppertal 750 Stellen ab, Johnson Controls schließt seinen Standort gleich ganz, 320 Mitarbeiter verlieren ihren Job. Beides trotz bestehender Verträge mit der Gewerkschaft. Beides trotz großer Zugeständnisse der Arbeitnehmer in den letzten Jahren. Die großen Proteste aber bleiben aus. Kein großer Arbeitskampf, eher eine kleine Arbeitsresignation. Woran liegt das? Und warum gehen die Unternehmen überhaupt? In Wuppertal – der einst „roten Hochburg“ – sehen sich Gewerkschaften heute mit neuen Herausforderungen konfrontiert.

Die Gewerkschaften in Wuppertal sind ein Thema in der neuen talwaerts. Außerdem: „Leidenschaft Arktis“ – wie der Wuppertaler Martin Hülle seinen nächsten Trip ins ewige Eis plant. Was für Strapazen auf ihn warten und warum er sich dabei nicht so sehr vor Bären fürchtet. Und „Netzgeld als Ansporn“ – auch in Wuppertal gibt es Blogger und YouTuber, die mit ihrem Hobby Geld verdienen. Was passieren muss, damit aus dem Hobby ein echter Beruf wird.

Talwaerts erscheint immer freitags und ist für 1,90 Euro überall erhältlich, wo es Zeitschriften gibt. Außerdem auch als Monatsabo für 8,90 Euro: www.talwaerts-zeitung.de.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.