12.11.2014

Informationen über Baustellen verbessern

Entsprechender Antrag wird von uns in die kommende Sitzung des Ausschusses für Verkehr eingebracht.

„Wir wollen, dass die Informationen über Baustellen, die Auswirkungen auf den Verkehr haben, zukünftig in aktualisierter Form zu den Sitzungen des Ausschusses für Verkehr und damit allen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern noch besser zugänglich gemacht werden. Entsprechender Antrag wird von uns in die kommende Sitzung des Ausschusses für Verkehr eingebracht“, erläutert Volker Dittgen, Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr, die entsprechende Initiative der SPD-Ratsfraktion.
Stadtverordneter Wilfried Michaelis, Mitglied im Ausschuss für Verkehr, ergänzt: „Die Auswirkungen der zuletzt kurzfristig angeordneten Maßnahmen des Oberbürgermeisters im Umfeld der teilgesperrten B 7 werden wir weiter kritisch begleiten. Die vom Oberbürgermeister angeordnete Sperrung des beampelten Fußgängerüberweges an der Friedrich-Ebert-Straße/Briller Straße haben wir, wie der zuständige Beigeordnete Frank Meyer, schlichtweg als falsch eingeschätzt. Dass diese Einschätzung richtig war, musste dann ja auch der Oberbürgermeister schnell einsehen. Die in diesem Zusammenhang geäußerte Kritik der Grünen am Beigeordneten Frank Meyer ist für uns inakzeptabel und unsachlich. Die kritische Begleitung der Arbeit der Verwaltungsmitarbeiterinnen und Verwaltungsmitarbeiter ist unbestritten eine Aufgabe von Kommunalpolitik. Unsachliche und persönliche Anfeindungen gehören zu diesen Aufgaben sicher nicht.“
njuuz SPD_Wuerfel_links_o_claim_o_Sch_4c Kopie

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. wuppertalerin sagt:

    „Wir wollen, dass die Informationen über Baustellen, die Auswirkungen auf den Verkehr haben, zukünftig in aktualisierter Form zu den Sitzungen des Ausschusses für Verkehr und damit allen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern noch „besser“ zugänglich gemacht werden. “
    Will man damit aussagen, dass die Informationspolitik bis dato „gut“ war? Das sehe ich nicht so- sie war miserabel!
    Zu den Sitzungen des Ausschusses für Verkehr: Im Oktober fiel diese Sitzung aus- wegen zu „weniger Tagesordnungspunkte“! Wie bitte? Ein ernsthaftes Interesse, die momentan katastrophale Verkehrssituation in Wuppertal ändern zu wollen, kann ich also nicht erwarten………

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.