11.11.2014

Bürgerbeteiligung Döppersberg dossierdoeppersberg Schwarzbuch

döpps105: RTL-Sendetermin zum „teuren Döppersberg“ am 12.11.

Wie bereits berichtet, erfolgten Ende Oktober die Interviews und Dreharbeiten zur Sendung. Das Ergebnis wird am kommenden Mittwoch, den 12.11.2014 um 20.15 Uhr im RTL-TV zu sehen sein.

 

RTL-Sendetermin am 12.11.2014 um 20.15 Uhr zum Döppersberg

Eine Kostenexplosion um (bisher) 35 Mio. Euro – dies verdoppelt  quasi den von den Wuppertalern und Wuppertalerinnen aufzubringenden Eigenanteil,  ein Tor zur Stadt mit einem Ankermieter, der weniger Aushängeschild als vielmehr Armutszeugnis ist, ein Busbahnhof mit weiten Wegen zur Schwebebahn und zu den S-Bahn-Gleisen.

Seine Enthüllungen zeigt der Comedian in „Mario Barth deckt auf“
– immer mittwochs um 20:15 Uhr.

Umbau ja - aber bitte bezahlbar!Umbau ja – aber bitte bezahlbar!

 

Die beste Lösung – für wen?

2013 fanden sich besorgte Bürger/innen zusammen und gründeten döpps105. Dem Mehrkostenbeschluss durch die Stadtverordneten folgte die döpps105-Unterschriftensammlung für die Beibehaltung des in 2010 beschlossenen Kostendeckel. Die Bürger/innen wollen den Döppersberg-Umbau nicht verhindern. Sie begehren aber auf, weil sie nicht wollen, dass sämtliche finanziellen Mittel in den Döppersberg-Umbau fließen.

 

Save the date-1: döpps105-Infostand am 15.11.2014

Zum Austausch über den Standstand der aktuellen Planungen lädt döpps105

am Samstag, 15.11. 2014 von 11 bis 14 Uhr
auf dem Von-der-Heydt-Platz vor dem Leerstand der ehemaligen Sportarena
  zum Infostand ein.

 

Save the date-2: döpps105-Jahrestag am 18.11.2014

Vor einem Jahr – am 18.11.2013 – beschloss der Stadtrat Mehrkosten von zunächst 35 Mio. Euro. Wer dies vertiefen möchte oder einfach nur neugierig ist, der/die ist herzlich eingeladen zum döpps105-Aktionstag (eigentlich Abend). Zum Austausch über den Stand der aktuellen Bau/Planungen lädt döpps105

am Mittwoch, 18.11. in die Alte Feuerwache, Wagenhalle:
Einlaß ab 18.30, Beginn 19.00 Uhr.

Interessierte und Gäste sind zu allen döpps105-Terminen – wie immer  – herzlich willkommen!

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Stephan Mielke sagt:

    Noch lange, bevor „IS“ zur traurigen Berühmtheit wurde, kommentierte Dieter Nuhr die Tatsache, dass sich in Syrien Unterstützer des Assad-Regimes mit fundamentalistischen Islamisten bekriegen: „Vielleicht muss man sich damit abfinden, dass dort Arschlöcher auf Arschlöcher schießen.“
    Nun sitzt also dieser Dieter Nuhr, der so kluge Dinge zu sagen imstande ist, bei Mario Barth. In einer RTL-Show, in der ein geistloser Möchtegern-Kömediant auf ein geistloses Vorhaben der Wuppertaler Lokalpolitik eindrischt. Ein Depp, der auf Deppen schießt, im übertragenen Sinne also.
    Ich weiß nicht, was ich schlimmer finde: Dass sich ein Dieter Nuhr für eine RTL-Kasper-Show hergibt? Oder dass die Kritik am Döppersberg-Bau Unterstützung von einer Seite bekommt, von der man sie wahrlich nicht haben will?
    Auf jeden Fall, liebe döpps105ler, bei aller Sympathie: Mit Mario Barth habt ihr niemandem einen Gefallen getan…

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.