30.10.2014

Döppersberg Döppersbergumbau Land NRW Ostersbaum Soziale Stadt Städtebauförderprogramm Stadtteilförderung Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium Wuppertal

Über 9 Mio Euro aus Mitteln des NRW-Städtebauprogramms für Wuppertal!

Wie heute Dietmar Bell, Andreas Bialas und Josef Neumann in Düsseldorf bekannt gaben, werden verschiedene Projekte in Wuppertal aus dem Städtebauförderprogramm des Landes für 2014 mit über 9.5 Millionen Euro unterstützt.

Im Einzelnen handelt es sich um folgende Maßnahmen:

Elberfeld – Einzugsbereich Arrenberg/Nordstadt
Förderung Soziale Stadt: 5.888000 Euro
(Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium: Energetische Sanierung und barrierefreier Umbau für stadteilbezogene Nutzungen)

Ostersbaum
Förderung Soziale Stadt: 534.000 Euro
(Sanierung der Turnhalle Opphofer Straße für Stadtteilnutzung)

Umbau Döppersberg
Förderung: 3.142.000 Euro

„Wir freuen uns, dass das Land uns bei diesen Projekten so weitgehend finanziell unterstützt. Die vom Land geförderten Einzelmaßnahmen haben sich bereits in der Vergangenheit als überaus wirksames und notwendiges Instrument erwiesen, um maßgeblich zur Revitalisierung von Stadtvierteln mit sozialen, baulichen und infrastrukturellen Erneuerungsbedarf beizutragen. Gleiches gilt nun für die jetzt unterstützten weiteren Projekte am Arrenberg und am Osterbaum. Darüber hinaus wird der Umbau des Döppersberg mit Landesmitteln weiter vorangetrieben“, so die Abgeordneten.

Dabei dienten die Maßnahmen nicht nur dem Erhalt von Bausubstanz, so BellBialasNeumann weiter, „sondern tragen darüber hinaus dazu bei, den sozialen Zusammenhalt und die Identifikation der Menschen mit ihren Wohnquartieren und der Stadt insgesamt zu fördern. Nicht zuletzt stößt jeder Euro sozialer Stadtteilförderung auch private Investitionen an, die die Lebensqualität der Stadtteile zusätzlich erhöhen.

Mit dem Städtebauförderprogramm 2014 verstärkt die Landesregierung die Stadtentwicklung in Nordrhein-Westfalen. Von dieser vorausschauenden Politik profitiert Wuppertal auch dieses Jahr wieder in ganz erheblichem Maße. Das NRW-Städtebauförderprogramm beläuft sich insgesamt auf 162 Millionen Euro. Die Städtebauförderung ermöglicht die ganzheitliche Förderung von Wohn- und Stadtquartieren, die erneuert oder umgestaltet werden müssen. Wuppertal verändert sich laufend, deshalb ist dieser Zuschuss auch eine wichtige Unterstützung für die Zukunft unserer Stadt“.

Platz der Republik

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.