27.10.2014

Zoo Wuppertal

Wie kultiviert man Menschenaffen?

Die Wuppertaler Zoogespräche, eine Kooperationsveranstaltung des Wuppertaler Zoos und des Philosophischen Seminars der Bergischen Universität Wuppertal, eröffnen einen neuen Zyklus der Vortragsserie im Menschenaffenhaus des Wuppertaler Zoos.

Erneut werden Forscherinnen und Forscher aus den Bereichen der Primatologie sowie der biologischen und philosophischen Anthropologie in Abendvorträgen aktuelle Forschungsprojekte präsentieren und zur Diskussion stellen. Ursprünglich hervorgegangen aus der Studium-Generale-Vortragsreihe „Was ist der Mensch?“, stehen auch die Zoogespräche unter dieser Leitfrage. Um den Eigenschaften und Besonderheiten des Menschen nachzuspüren, gibt der Blick auf die Menschenaffen entscheidende Hinweise, denn im Wechselverhältnis zwischen Mensch und Menschenaffe konstruiert der Blick des Menschen nicht nur das Bild seines stammesgeschichtlich nächsten Verwandten, sondern zugleich immer auch das Bild seiner selbst.

Gorilla Foto Georg Sander

Prof. Dr. Hans Werner Ingensiep, seines Zeichens promovierter Biologie mit der Lehrbefugnis für Philosophie an der Universität Duisburg-Essen, verfolgt dieses Wechselverhältnis im Zuge unserer abendländischen Kulturgeschichte. Als renommierter Forscher und Vermittler zwischen Kulturanthropologie und Primatologie, zwischen Biophilosophie und Tierethik ist Herr Prof. Dr. Ingensiep mit seiner jüngsten Publikation „Der kultivierte Affe. Philosophie, Geschichte, Gegenwart“ (Hirzel-Verlag 2012) hervorgetreten. Die breite und positive Resonanz verdeutlicht das Interesse an übergreifenden kulturgeschichtlichen Untersuchungen, die gleichermaßen Brücken zu fachspezifischen Bereichen wie z. B. der Verhaltensforschung und Primatologie schlagen. Infrage steht, inwieweit die Kultivierung von Menschenaffen unser Selbstbild prägt, inwiefern der kultivierte Affe schlussendlich nicht gar den Menschen kultiviert.

Der öffentliche und kostenlose Vortrag findet im Menschenaffenhaus des Wuppertaler Zoos (Hubertusallee 30) statt. Herr Prof. Ingensiep spricht am 28.10.2014 um 18:00 Uhr, Einlass ab 17:45 Uhr über die Zoopforte. Weitere Informationen sowie die Termine und Themen der weiteren Vorträge unter www.wuppertaler-zoogespraeche.de.

____________________

Quelle: Zoo Wuppertal

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.