13.10.2014

Plastik Station Natur und Umwelt Wuppertal Umwelt Vortrag Wuppertal Wuppertal-Institut

Plastik als Beitrag zur Ressourceneffizienz?

Einladung zur Vortrags- und Diskussionsveranstaltung am 15.10. um 18.30 Uhr in der Station Natur und Umwelt: "Plastik als Beitrag zur Ressourceneffizienz? Die Geschichte eines gebrochenen Versprechens"

Im Rahmen des Projektes „Plastik fasten – wie geht das?“ vom 04.-18.10. lädt die Station Natur und Umwelt zu einer weiteren öffentlichen Veranstaltung in die Jägerhofstr. 229 in Wuppertal ein:

Am Mittwoch, dem 15. Oktober, referiert Henning Wilts vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie GmbH um 18.30 Uhr in der Station Natur und Umwelt zum Thema „Plastik als Beitrag zur Ressourceneffizient? Die Geschichte eines gebrochenen Versprechens“. Er zeigt auf, wo Plastik Sinn machen könnte, es aber häufig leider doch nicht tut und beleuchtet die Rolle von Kunststoffen in einer zukünftigen Kreislaufwirtschaft.

Nach einer thematischen Einführung sollen vor allem die Fragen und Kommentare der Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Mittelpunkt stehen – Ihre Meinung ist gefragt!

Enten_klein

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen unter www.stnu.de

„Plastik fasten – wie geht das?“ ist ein Projekt des Fördervereins der Station Natur und Umwelt e. V. in Kooperation mit der Bergischen Universität Wuppertal, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie GmbH, Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Wuppertal, Umweltberatung, Station Natur und Umwelt und der Stadt Wuppertal.

 

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.