19.09.2014

In Würde sterben – das Palliativ Netzwerk Wuppertal informiert

Wer gut informiert ist, kann wichtige Hilfen in Anspruch nehmen, die den Alltag erleichtern und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen.

Gina-Sanders-Fotolia.com

Aktuelle Stellenangebote:

 

 

Neben den finanziellen Hilfen sind insbesondere menschliches Verständnis, individuelle Beratung und persönliche Gespräche von besonderer Bedeutung. Hierzu ­bietet die Beratungsstelle des Palliativ Netzwerks umfangreiche Unterstützung an. Am Dienstag, den 23. September 2014 informiert von 15:00 bis 16:30 Angela Zingler in der Hochstraße 64 in Wuppertal-Elberfeld über die Arbeit des Palliativ Netzwerks. Interessenten melden sich bitte bis zum 19. September unter T 0202 / 7053493 oder info@pn-wuppertal.de an. Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Luise-Zocher-Akademie e.V.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.