10.09.2014

alfred sisley Camille Pissarro fahrrad FDP FDP-Fraktion FDP-Ratsfraktion Ingrid Pfeiffer Irving Stone Kultur Kultur on Tour Kulturpolitik Kulturpolitische Sprecherin Kulturreise von der heydte-museum Wuppertal

FDP-Fraktion: Kultur on tour – eine Kulturreise

Unter dem Motto „Kultur on tour“ organisierte die kulturpolitische Sprecherin der FDP-Ratsfraktion, Ingrid Pfeiffer, in den vergangenen Jahren den Besuch vieler kultureller Orte, Veranstaltungen und Ereignisse für Parteifreunde und interessierte Bürger. Doch diesmal war alles anders:

Museum geschlossen!Kultur und sportliche Bewegung sollten zusammen kommen und die Tour ging weit über die Grenzen Wuppertals hinaus. So startete Ingrid Pfeiffer gemeinsam mit ihrem Mann im Juli eine Radtour von Quiberon an der französischen Atlantikküste nach Wuppertal. Entlang an Flüssen und Kanälen durch die Bretagne, das Loiretal, durch Burgund und das Doubstal folgten sie in großen Teilen dem Eurovelo 6, einem besonders gut ausgebauten Teil des europäischen Radwegenetzes. Städte wie Nantes, Tours, Orleans und Dijon mit ihren kulturellen Schätzen lagen am Weg. Aber auch sehr individuelle und aus Wuppertaler Sicht interessante Abstecher wurden in die Strecke mit aufgenommen, z.B. nach Moret – sur – Loing, der langjährigen Heimat Alfred Sisleys, an dessen Sonderausstellung im von der Heydt – Museum vor einigen Jahren sich noch viele Wuppertaler erinnern werden. Ein Höhepunkt war die so schön restaurierte Stadt Dijon u.a. mit dem Besuch des  dortigen Museums. Besancon, die historische Stadt am Doubs/ Rhein – Rhone – Kanal, erinnert uns Wuppertaler an die Ausstellung „Von Cranach bis Géricault/ Sammlung Gigoux“  vom vergangenen Herbst. Die Meisterwerke des Musée des Beaux Arts et d’Archéologie de Besancon waren uns während des Umbau dieses großen Museums für eine wunderbare Ausstellung zur Verfügung gestellt worden. Noch bis 2017 bleibt das dortige Museum geschlossen.

Über Mulhouse, Straßburg, Mainz und andere kunsthistorisch interessante Städte wurde nach fünf Wochen, ca. 480.000 Pedalumdrehungen und 1.600 km auf dem Rad (vergleichbare Entfernung: Wuppertal – Neapel) wieder unser Wuppertal erreicht. „Unsere Kulturfrau hat nicht nur was im Kopf, sondern auch in den Beinen.“ So kommentierte der Fraktionsvorsitzende Alexander Schmidt diese für Politiker nicht eben alltägliche Kultur- und Sportreise.

Übrigens: Als Reiselektüre  hatte Ingrid Pfeiffer die Roman – Biographie zu Camille Pissarro von Irving Stone dabei, eine wunderbare Vorbereitung auf die am 14. Oktober beginnende Pissarro – Ausstellung.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.