05.09.2014

Kinderarmut in Wuppertal

Jedes fünfte Kind in Deutschland ist arm. Dazu Thomas Lenz und Mitarbeiter der Alten Feuerwache und der Diakonie.

Aktuelle Stellenangebote:

Freitag, 12.09.2014 – 19:00 Uhr
Politisches Nachtgebet: Kinderarmut in Wuppertal
CityKirche Elberfeld
Kirchplatz 2

Die aktuelle Kampagne der Alten Feuerwache Wuppertal gegen Armut bei Kindern unter dem Titel „Armer Anfang ist schwer“ hat das Vorbereitungsteam veranlasst, das nächste Politische Nachtgebet über dieses Thema durchzuführen. Jedes fünfte Kind in Deutschland ist arm. Das hat konkrete Folgen: Von Armut betroffene Kinder werden häufiger wegen unzureichender Ernährung krank, sie haben geringere Bildungschancen und schlechtere Aussichten auf gesellschaftliche Teilhabe.

Der Vorstandsvorsitzende des Wuppertaler Jobcenters Thomas Lenz sowie Mitarbeiter der Alten Feuerwache und des Diakonischen Werkes berichten aus ihrem Erfahrungsbereich. Musik: Andre Enthöfer

Eine Veranstaltung der Evangelischen CityKirche Elberfeld

text: cke/ör-wj

Anmelden

Kommentare

  1. döppersberger sagt:

    Gegen Armut helfen keine Gebete und auch keine „brosamen“, die vom Tisch der Reichen runterfallen. Statt sich wie der Lions Club mit singulären Projekten wie den beiden 8samkeitsgruppen zu schmücken sollten sich Lenz und Co lieber mal für armutsfeste und einforderbare Sozialleistungen und gegen den Abbau armutsvorbeugender, sozialstaatlicher Infrastruktur einsetzen.

    Allerdings passiert in Wuppertal gerade das Gegenteil: Fehlende U3 Plätze, bedrohte Schulsozialarbeit, von Schließung betroffene Erziehungsberatung und last but not least die Schikanen in den Jobcentern erzeugen immer mehr Armut. Bin schon ganz gespannt, wie die Akteure auf der Veranstaltung zu dieser sozialen Realität stehen.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.