27.08.2014

Leitung gefunden, Eröffnung im Blick

Mit Merle Fells und Kerstin Wülfing wurde jetzt die neue Leitung des Kinderhospizes vorgestellt.

Aktuelle Stellenangebote:

v.l.: Kerstin Wülfing, Zita Hoeschen, Merle Fells

Kerstin Wülfing freut sich über ihre neue Aufgabe. Die 37 jährige gelernte Kinderkrankenschwester wurde jetzt als stellvertretende Hausleitung des neuen Kinderhospizes und Mitglied der Geschäftsführung der Kinderhospizstiftung vorgestellt: „Nach der Leitung eines ambulanten Pflegedienstes komme ich jetzt im Burgholz zurück zu meinen Wurzeln in der der Kinderkrankenpflege. Auf die Aufgaben in der Hausleitung und im Fundraising für das neue Kinderhospiz freue ich mich sehr.“

Mit Merle Fells ist die neue Hausleitung komplett. Die 31 jährige gebürtige Münsterländerin wechselt zum 01.09. vom Kinderhospiz Regenbogenland in Düsseldorf in die Leitungsposition im Burgholz. „Ich habe neue Herausforderungen gesucht und hier in Wuppertal gefunden. Der Aufbau einer neuen Einrichtung ist eine tolle Sache und eine große Verantwortung.“

Nach der Gründung der Betriebsgesellschaft, in der Bärbel Hoffmann (Diakonie) und Gerhard Metzger (Caritas) als Gesellschafter agieren, ist mit der Besetzung der Leitungspositionen nun die Grundlage für die Eröffnung gelegt. Vor Ostern 2015 soll die neue Einrichtung den Betrieb aufnehmen. 6.5 Millionen Euro werden dann verbaut sein und die Grundlage für das erste ökumenisch getragene Kinderhospiz bieten. 10 Plätze für lebendverkürzt erkrankte Kinder und Jugendliche werden vorgehalten, dazu Appartments für die begleitenden Angehörigen. 12-15 neue Arbeitsplätze, überwiegend im Pflegebereich, werden entstehen.

Dr. Martin Hamburger und Christoph Humburg sind sichtlich froh, dass die lange Bauzeit im Landschaftsschutzgebiet Burgholz nun mit dem Innenausbau in die Schlussphase geht. „Wir haben gute Kooperationen mit den beauftragten Firmen erlebt und sind froh, dass wir den verantwortlichen Umgang mit den uns anvertrauten Spendenmitteln zum Anfang des nächsten Jahres im veranschlagten Zeit- und Budgetplan abschließen können.“

Über den Stand der Arbeiten kann sich jeder am Sonntag zum Sommerfest vor Ort informieren. U.a. werden die verantwortlichen Architekten Führungen über die Baustelle anbieten. Auch ein „Musterzimmer“ ist schon eingerichtet…

Zita Höschen freut sich auf das Fest, das mit einer ökumenischen Andacht um 11 Uhr im Burgholz beginnt. Ausdrücklich weist sie auf den Bus-Shuttle-Dienst von der Haltestelle am Schulzentrum Süd hin, der dankenswerterweise von den WSW gewährleistet wird. Denn aufgrund der knappen Zahl an Parkplätzen ist der Weg ins Burgholz sonst nur zu Fuss zu bewältigen.

Sommerfest
Kinderhospiz Burgholz
Sonntag, 31.08.
11-17 Uhr

Sonderbuseinsatz ab Haltestelle Schulzentrum Süd

text: werner jacken/ör-wj
foto: anna schwartz

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.