11.02.2010

Andreas Feicht e-world gdf suez Oberbürgermeister Peter Jung WSW wuppertaler stadtwerke

Chef von GDF Suez besucht Messestand der WSW

Gérard Mestrallet informierte sich auf der e-world in Essen über die Entwicklung der Partnerschaft von WSW Energie & Wasser AG und GDF Suez Energie Deutschland AG.

WSW-Vorstandsvorsitzender Andreas Feicht (links), Gérard Mestrallet, Vorstandsvorsitzender von GDF Suez (Mitte), und der Wuppertaler Oberbügermeister Peter Jung (rechts) am Messestand der WSW Energie & Wasser AG auf der e-world in Essen.WSW-Vorstandsvorsitzender Andreas Feicht (links), Gérard Mestrallet, Vorstandsvorsitzender von GDF Suez (Mitte), und der Wuppertaler Oberbügermeister Peter Jung (rechts) am Messestand der WSW Energie & Wasser AG auf der e-world in Essen.

Hoher Besuch am Messestand der WSW auf der e-world in Essen, der Leitmesse der Energiewirtschaft: Am Dienstag, 9. Februar, informierte sich der Vorstandsvorsitzende des französischen Energiekonzerns GDF Suez, Gérard Mestrallet, persönlich über die Entwicklung der Partnerschaft zwischen dem Wuppertaler Versorger und der GDF Suez Energie Deutschland AG. Am WSW-Stand traf er mit dem Wuppertaler Oberbürgermeister Peter Jung, dem Aufsichtsratsvorsitzenden der WSW, Johannes Slawig, und dem WSW-Vorstandsvorsitzenden Andreas Feicht zusammen.

Die WSW Energie & Wasser AG ist im vergangenen Jahr eine Partnerschaft mit dem deutschen Zweig von GDF Suez eingegangen. Kern der Partnerschaft ist außer einer Beteiligung der GDF Suez Energie Deutschland AG an den WSW die Gründung gemeinsamer Gesellschaften für Gas, Strom und Energiedienstleistungen. Die WSW verfügen nun außerdem über eine Beteiligung an dem noch im Bau befindlichen GDF Suez-Kraftwerk in Wilhelmshaven.

Quelle (Text und Bild): WSW

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.