30.06.2014

Einblick in die religiöse Praxis der Muslime in Wuppertal

Der Wuppertaler CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Spiecker wünscht zum Beginn des muslimischen Fastenmonats allen Musliminnen und Muslimen in Wuppertal einen gesegneten und friedlichen Ramadan.

privatprivat

Zum Beginn des Ramadan-Festes sendet der Wuppertaler CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Spiecker Segenswünsche an alle Muslime in Wuppertal. „Ich wünsche allen Musliminnen und Muslimen einen gesegneten und friedlichen Ramadan. Der Fastenmonat bietet in Wuppertal vor allem im Zelt auf dem Johannes-Rau-Platz die Chance, die Buntheit und Vielfalt der Religionen und Kulturen in unserer Stadt sichtbar zu machen und vielen Nicht-Muslimen Einblick in die religiöse Praxis der Muslime zu gewähren“, so Spiecker. Der Fastenmonat Ramadan biete mit seinen Ritualen, insbesondere dem gemeinsamen Iftar, also dem Fastenbrechen nach Einbruch der Dunkelheit, dafür Gelegenheit. „Iftar findet in der Gemeinschaft statt, im Kreis der Familie und Freunde, bietet aber auch als gesellschaftliches Ereignis – wie am Dienstagabend in der Gesamtschule Barmen oder im Zelt vor dem Rathaus – Gelegenheit für Austausch, Gespräch und Begegnung. Ich wünsche mir, dass es viele solcher Begegnungen und Gespräche in Wuppertal geben wird.“

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. MM sagt:

    und wo war Ihre Gratulation zur letzten Fastenzeit der Christen? Wozu das hier?

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.