25.06.2014

CDA CDA Wuppertal CDU CDU Wuppertal Junge CDA Junge CDA Wuppertal Politik

Junge CDA Wuppertal: Mitglieder wählen neuen Vorstand

Auf ihrer gestrigen Mitgliederversammlung hat die Junge CDA Wuppertal einen neuen Vorstand gewählt.

Der neue Kreisvorstand der Jungen CDA Wuppertal mit dem stellv. Kreisvorsitzenden der CDU Wuppertal Rainer Spiecker MdL und dem Kreisvorsitzenden der CDA Wuppertal Horst Förster, v. l. n. r.: Rainer Spiecker, Tabea Burchartz, Artur Rollhäuser, Diana Kinnert, Horst Förster, Jessica Kückelheim und Erik Naaßner. Es fehlen: Julia Sänger und Tobias Andersch. ©Junge CDA Wuppertal

Nach zweijähriger Amtsperiode hat der Vorstand der Jungen CDA Wuppertal am gestrigen Dienstagabend, den 24. Juni 2014 regulär zur Mitgliederversammlung eingeladen. Neben Wahlen des Vorstandes standen auch Abstimmungen über Positionspapiere und Anträge auf der Tagesordnung. Mit anwesend waren auch der stellv. Kreisvorsitzende der CDU Wuppertal und NRW-Landtagsabgeordnete Rainer Spiecker sowie der Kreisvorsitzende der CDA Wuppertal Horst Förster.

„Wir haben die Messlatte hoch gelegt“

Keine vier Jahre nach Gründung der Jungen CDA Wuppertal besticht der Verband durch einen Altersdurchschnitt von unter 25 Jahren und eine weibliche Mehrheit in Mitgliedschaft und Amt. Auf der diesjährigen Landestagung der CDA Nordrhein-Westfalen ist die Junge CDA Wuppertal für den größten Mitgliederzuwachs landesweit ausgezeichnet worden. Verbandsinterne Strukturen wurden unter Berücksichtigung neuer Methoden zur Demokratisierung und Digitalisierung erstmalig entwickelt und gefestigt. Zu der Arbeitsmarktlage in Wuppertal, der Lohnungleichheit von Männern und Frauen und verschiedenen Rentenfragen hat sich die Junge CDA differenziert öffentlich positioniert und vor Ort soziales Engagement gezeigt: Ob bei Spendenaktionen für die Wuppertaler Tafel oder als Spielplatzpate und Ausrichter des jährlichen Spielplatzfestes auf dem Spielplatz Viktoriastraße in Wuppertal-Elberfeld. Ein vom Vorstand erarbeitetes Positionspapier zum Thema Flexible Kinderbetreuung wurde zudem gestern einstimmig verabschiedet. „Die Bilanz ist uneingeschränkt positiv. Wir haben die Messlatte hoch gelegt und keinen Anlass zum Richtungswechsel“, so die Vorsitzende Diana Kinnert.

100 Prozent der Stimmen für jeden Kandidaten

Dementsprechend waren auch die Ergebnisse der Vorstandswahlen. Mit 100 Prozent der Stimmen ist Diana Kinnert in ihrem bisherigen und neuen Amt der Vorsitzenden bestätigt worden. Ebenso einstimmig sind die stellv. Vorsitzenden Tabea Burchartz und Julia Sänger gewählt worden. Jessica Kückelheim komplettiert den geschäftsführenden Vorstand als Schriftführerin. Tobias Andersch, Erik Naaßner und Artur Rollhäuser wurden als Beisitzer gewählt. Insgesamt einstimmig und ohne Querelen um die Positionen gingen die Wahlen vonstatten. Mit sehr jungem Durchschnittsalter und weiblicher Dominanz wirkt der Vorstand der Jungen CDA Wuppertal dem allgemeinen parteipolitischen Trend entgegen. Die Vorstandsmitglieder decken die Bereiche Berufsausbildung, Universität und Berufstätigkeit ab und engagieren sich in Partei, Gewerkschaft und zahlreichen Vereinen im vorpolitischen Bereich. „In der Jungen CDA Wuppertal herrscht große Geschlossenheit. Wir sind ein starkes Team und freuen uns, dies noch einmal in unseren Vorstandswahlen bestätigt zu wissen. Wir danken allen, die uns bisher unterstützt haben und unsere Arbeit weiterhin unterstützen werden“, so die Vorsitzende abschließend.

Mehr Informationen auf www.junge-cda-wuppertal.de

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.