16.06.2014

Wie wollen wir in Zukunft leben?

CDU-Stadtverordnete holt Malaktion im Zeichen des Klimaschutzes nach Wuppertal

Tolle Neuigkeiten für die Gesamtschule Uellendahl/Katernberg an der Kruppstraße bringt Stadtverordnete Maria Schürmann von einer Tagung des Klimabündnisses in Luxemburg mit.

„Während der Tagung des Klimabündnisses im vergangen Monat bestand die Möglichkeit im Rahmen der Climate Coin Aktion, sich auf eine Malaktion mit dem Berliner Künstler Michael Arantes Müller zu bewerben. Jetzt hat mich die Nachricht erreicht, dass meine Bewerbung erfolgreich war! Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, diese Malaktion nach Wuppertal zu holen. Ziel  der Aktion ist es, Kinder auf künstlerische Weise für den Klimaschutz und die Wahrung ihrer Umwelt zu sensibilisieren!“, freut sich die Katernberger Stadtverordnete über die Zusage.

Die Malaktion wird nun gemeinsam mit einer 6. Klasse der Gesamtschule Uellendahl/Katernberg im Spätsommer oder Herbst geplant und durchgeführt.

„Die Aktion steht unter dem Motto „Wie wollen wir in Zukunft leben? Wie sieht unsere Erde in 20, 50 oder 100 Jahren aus und was können wir heute tun für eine lebenswerte Zukunft? Wie kann der Beitrag eines jeden Einzelnen aussehen? Inhaltlich und künstlerisch sollten sich Kinder schon frühzeitig mit solchen wichtigen Fragen auseinandersetzen. Wir brauchen einen nachhaltigen und sensiblen Umgang mit unserer Umgebung, der Natur und ihren Ressourcen. Derzeit prüfen wir noch, ob wir die Aktion ggf. im Lichthof des Rathauses zusammen mit einer anderen Ausstellung zu einem weiteren klimapolitischen Projekt der Stadt Wuppertal durchführen können. Die Malaktion wird finanziert durch das Klimabündnis, lediglich das Arbeitsmaterial muss von der Schule gestellt werden. Die Mitgliedschaft der Stadt Wuppertal im Klimabündnis zahlt sich an dieser Stelle aus“, erklärt Schürmann abschließend.

LogoFraktion+WebCMYK_klein1

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.