13.06.2014

polizei

Alkoholfahrt endete vor einem Baum

Ein 58-jähriger richtete einen Schaden in Höhe von satten 12.000 Euro an, weil er die Taxirechnung sparen wollte.

Polizei 4

Am Donnerstagabend gegen 21:30 Uhr war ein 58-Jähriger mit seinem Ford auf der Hauptstraße in Cronenberg unterwegs. Offensichtlich bedingt durch den starken Einfluss von Alkohol verlor er die Kontrolle über seinen Pkw und touchierte zunächst eine am Fahrbahnrand abgestellte Mülltonne (welche umkippte, aber unbeschädigt blieb). Im weiteren Verlauf kam der Wuppertaler dann erneut nach rechts von der Fahrbahn ab und prallt in Höhe Hausnummer 72 gegen einen Baum. Von diesem schleuderte der Fiesta zurück auf die Fahrbahn, wo er quer zur Fahrtrichtung zum Stehen kam.

Eine Rettungswagenbesatzung, die zufällig hinter dem Unfallauto fuhr, beobachtete das Geschehen und führte eine Erstversorgung durch. Der Fahrer kam in ein Krankenhaus, wo er zur Beobachtung eine Nacht verblieb. Seinen Führerschein beschlagnahmten die eingesetzten Polizisten. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Der stark beschädigte Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wurde über 12.000 Euro geschätzt.

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal
Foto: njuuz

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.