06.06.2014

Kooperation im künftigen Integrationsrat

Im Zuge erster Gespräche auf Einladung der CDU-Fraktion über die weitere Arbeit im Integrationsrat haben sich die gewählten Mitglieder von insgesamt fünf verschiedenen Listen am gestrigen Nachmittag darauf verständigt, im Integrationsrat eine Kooperation zu bilden.

Ihr politisches Vorgehen wollen die Integrationsratsmitglieder künftig gemeinsam abstimmen und ihre Kräfte bündeln, um ihren Anliegen mehr Gewicht zu verleihen. Alle Mitglieder freuen sich auf eine konstruktive Zusammenarbeit untereinander aber auch mit den anderen Mitgliedern des Integrationsrates. Für offene Gespräche über den künftigen Vorsitz des Integrationsrates steht die Kooperation jederzeit zur Verfügung.

Die Kooperation, die sich auf Initiative der CDU-Fraktion gegründet hat, bildet im künftigen Integrationsrat mit sieben gewählten Mitgliedern nun die größte Gruppierung.

Folgende Mitglieder haben sich zu einer Kooperation zusammengefunden:

·         Apostolia Agnantiti (CDU-Europaliste)

·         Georgios Paridis (CDU-Europaliste)

·         Dr. Christine Ruck (CDU-Europaliste)

·         Romuald Dobrowolski (Osteurop. Liste)

·         Zakaria Hamdaoui  (ZIW)

·         Elisabetta Galluzzo (Lista Italiana)

·         Yavuz Aktas (GfW)

 

Die Gruppe wird ergänzt um drei weitere von der CDU-Fraktion entsandte Stadtverordnete.

LogoFraktion+WebCMYK_klein1

 

 

 

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.