12.05.2014

Wuppertal hilft mit fünf Fünfen !

Sagenhafte 55.555 € wurden jetzt von "Wuppertal hilft" an die Kinderhospizstiftung übergeben.

v.l.: Frank Schmidt (Stefan Niesen, OVB) OB Peter Jung, Monika Hensche und Stefan Mageney (Wuppertal Hilft) Zita Höschen und Ulrike Jung (Kinderhospizstiftung) Susanne Wethmar (Bethe-Stiftung)

WUPPERTAL HILFT e. V. hat heute bei einer Pressekonferenz mit und bei ihrem Schirmherrn, Oberbürgermeisters Peter Jung, die Scheckübergabe an die Vertreterinnen des Bergischen Kinderhospizes Burgholz vorgenommen.

Am 1.2.2014 wurde das neunte Benefizfestival für das Kinderhospiz in Burgholz gefeiert, mit überwältigenden Besucherzahlen und großer Unterstützung von vielen Künstlern, Firmen und Helfern.

Mit dem sagenhaften Erlös von 55.555 €, der bisher höchsten Summe in neun Jahren, kann ein Wunschprojekt für das Kinderhospiz, eine Klangliege für Familien, gebaut und angeschafft, sowie der geplante Musiktherapie-Raum gestaltet werden.

Verdopplung der Spendensumme!
Die Bethe-Stiftung hat das Engagement von WUPPERTAL HILFT e.V. für das Bergische Kinderhospiz Burgholz unterstützt und die Spendeneinnahme bis auf die Summe von 25.000 € verdoppelt!
WUPPERTAL HILFT freut sich ganz besonders über die erneute Zusammenarbeit, denn die Bethe-Stiftung hatte bereits die Festivalspenden der Jahre 2008, 2009 und 2010 verdoppelt.

Die Spendensumme 2014, die durch Eintrittsgelder, Festival-Einnahmen und Sponsoring zusammengekommen ist, betrug in diesem Jahr 30.000 €, zuzüglich der Verdoppelungsaktion durch die Bethe-Stiftung von 25.000 € entstanden 55.000 €. Dies nahm WUPPERTAL HILFT zum Anlass, die Summe auf 55.555 € aufzurunden, so dass eine schöne und bemerkenswerte Zahl entstand.

Zu den Anfängen:
Erschüttert von der Tsunami-Katastrophe Ende 2004 in Süd-Ost-Asien beschloss Stefan Mageney, Sänger der Rockband Bourbon Street, zu handeln. Mit professioneller Hilfe von der Journalistin Monika Hensche, sowie Freunden und Bekannten gelang es im Januar 2005, ein unvergessliches Musik – und Kulturfestival mit 240 aktiven Künstlern auf die Beine zu stellen. Dank der großen Unterstützung des Oberbürgermeisters, der Stadt Wuppertal, ansässiger Firmen und Institutionen wurde das erste Benefiz-Festival WUPPERTAL HILFT! in nur zweieinhalb Wochen realisiert.

Angeregt durch den großen Erfolg, entschlossen sich die Initiatoren, dieses Festival erneut durchzuführen und gründeten einen gemeinnützigen Verein, auch um das Festival dauerhaft in der Stadt Wuppertal etablieren zu können.

Der Verein WUPPERTAL HILFT! e.V. hat zum Ziel, Spendengelder zu generieren, um hilfsbedürftige Menschen nah und fern, aber im Schwerpunkt der bergischen Heimat zu unterstützen.
Seit 2005 sind nun (einschließlich zweier Konzerte zusammen mit dem Evangelischen Kirchenkreis Wuppertal zugunsten der Flutopfer in Deutschland) rund 300.000 € für den guten Zweck zusammengekommen!

Dank
Der Dank von WUPPERTAL HILFT geht natürlich an alle Menschen, die immer wieder unterstützend tätig wurden, besonders die Künstler, die allesamt ohne Gage auftreten, dem Moderator Michael Brockordt von Radio Wuppertal, zum 9. Mal auch ohne Gage dabei, den vielen ansässigen Sponsoren, Firmen und Unterstützern, den Medienpartnern der Stadt, der Stadt Wuppertal für die Bereitstellung der Unihalle und natürlich auch den vielen Helfern – und Helferinnen im Bereich des Festivalabend- so dass immer wieder ein beeindruckendes Miteinander für den guten Zweck entsteht.
Nur mit so vielen helfenden und unterstützenden Händen ist ein solches Gesamtergebnis möglich!

text: wuppertal hilft/werner jacken/ör

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.