22.04.2014

WSV verpasst Sprung auf Platz zwei

Der Wuppertaler SV konnte am Ostermontag nicht gegen den VfB Hilden gewinnen und ließ vor allem die Laufbereitschaft und den unbedingten Willen, das Spiel zu gewinnen, vermissen:

WSV Foto allgemeinDurch ein torloses Unentschieden hat der WSV es verpasst, den Tabellenzweiten aus Kray zu überholen und weiter an Spitzenreiter Hö/Nie dran zu bleiben.

Vor knapp 2100 Zuschauern im Stadion am Zoo beherrschten die Bergischen über weite Strecken das Spiel, scheiterten jedoch meist am entscheidenden letzten Pass. Die größten Chancen hatten Ellmann und Schmidt nach einem guten Distanzschuss von Kevin Weggen, doch die beiden Stürmer scheiterten am Hildener Keeper.

Der VfB hingegen rührte in der Abwehr regelrecht Beton an und lauerte auf Konter. Fast über neunzig Minuten spielte das Team von Trainer Molina auf Zeit, oft lagen Spieler des Gästetrainers auf dem Rasen und mussten nach vermeintlichen Foulspielen behandelt werden – Die Zuschauer im Stadionrund wurden des öfteren Zeugen von Wunderheilungen. Zwei Konter der Gäste hätte in der zweiten Halbzeit…

Hier klicken und weiterlesen.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.