20.04.2014

Feuer Feuerwehr

16 Menschen erleiden Rauchvergiftung

Am Sonntag geriet gegen 01:25 Uhr aus bislang unklarer Ursache der Keller eines Hochhauses am Mastweg weitläufig in Brand.

Feuerwehr Igelsböck Markus - .IM_pixelio.de

Aktuelle Stellenangebote:

Aufgrund der extremen Verrauchung des Treppenhauses wurden die 35 Bewohner über Drehleitern evakuiert. 16 Personen wurden mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung umliegenden Krankenhäusern in Wuppertal und Remscheid zugeführt, eine weibliche Person mit ihrem 4-jährigen Kind wurde im Anschluss mittels Rettungshubschrauber zur Druckkammerbehandlung nach Wiesbaden ausgeflogen. Des weiteren verendete ein Hund. Es entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache dauern an. Das Haus ist bis auf weiteres nicht bewohnbar, die Unterbringung der Bewohner wird durch die Feuerwehr Wuppertal veranlasst.

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal
Foto: Igelsböck Markus – .IM / pixelio.de

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.