30.03.2014

Botschafterin besucht Hospizbaustelle

Die Botschafterin des Kinderhospizes Burgholz, Veronica Ferres, hat gestern die Baustelle im Burgholz besucht.

Aktuelle Stellenangebote:

Die beliebte und vielfach ausgezeichnete Schauspielerin Veronica Ferres hat gestern die Baustelle des Bergischen Kinderhospizes im Burgholz besichtigt.

Die in Solingen geborene Schauspielerin nutze einen Besuch in der alten Heimat um mit ihren Eltern zusammen dem Kinderhospiz im Burgholz einen Besuch abzustatten. Empfangen wurde Sie von Vertretern der Hospizstiftung, der beiden Träger Caritas und Diakonie sowie einigen anderen Botschaftern aus Solingen und Wuppertal. Und natürlich von Saskia Hillen, der an Muskelschwund leidenden Mitarbeiterin der Kinderhospizstiftung für den Bereich Facebook. Sie überreichte der völlig natürlich und unkompliziert auftretenden Schauspielerin einen Fuchs, das Wappentier des Kinderhospizes Burgholz.

v.l.: Wolf-Dieter Gawehn-Harnisch (Architekt), Werner Jacken (Diakonie), Veronica Ferres, Dr. Christoph Humburg (Caritas)

Ferres freute sich über das große Empfangskommitee und auch über die zahlreich angereisten Journalistinnen und Journalisten. Sie dankte den Verantwortlichen für den Mut und das Engagement zum Bau des Hospizes, lobte die vielfältige Unterstützung der ehrenamtlichen Aktiven im Bergischen Städtedreieck und versprach, sich weiter aktiv im Rahmen ihrer Möglichkeiten einzusetzen: „Ich habe im eigenen Freundeskreis die Erfahrung gemacht, wie wichtig und unterstützend solch eine Einrichtung sein kann, wenn Eltern betroffen Sind. Deren Überforderung konstruktiv und entlastend zu begegnen ist eine segensreiche Aufgabe, die Sie alle hier leisten.“

Nach einer Führung durch die Baustelle durch den Architekten Wolf-Dieter Gawehn-Harnisch war sie sichtlich beeindruckt von dem Bauprojekt im bergischen Landschaftsschutzgebiet: „Das ist wirklich ein tollen Projekt hier für das jeder Einsatz lohnt. Hier entsteht etwas ganz wunderbares für unsere Gesellschaft.“

text und fotos: werner jacken

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.