24.03.2014

bundesvision song contest heimatlose helden

„Heimatlose Helden“ wollen zum „Bundesvision Song Contest“

Fünf junge Musiker aus Ronsdorf bewerben sich per Video um die Teilnahme an einem der bedeutendsten deutschen Musikwettbewerbe.

Heimatlose Helden

Aktuelle Stellenangebote:

Der „Bundesvision Song Contest“, 2005 von TV-Multitalent Stefan Raab ins Leben gerufen, ist einer der hochkarätigsten Musikwettbewerbe Deutschlands. Tim Bendzko, Juli, Bosse, Unheilig oder Peter Vox haben die Show bereits für sich entschieden. Das Prinzip ist denkbar einfach: jedes Bundesland wird von einem Künstler oder einer Band vertreten, die Fernsehzuschauer entscheiden mit ihren Anrufen, wer am Ende gewinnt.

In diesem Jahr könnte NRW von einer Newcomer-Band aus Wuppertal vertreten werden. Die „Heimatlosen Helden“ bewerben sich um die Teilnahme. Lukas, Fabian, Alex, Robin und Maik spielen erst seit 2011 zusammen, haben sich jedoch schon vorher beim Ronsdorfer Rockprojekt kennengelernt. Es folgte eine Reihe von Auftritten, oft gemeinsam mit namhaften Bands wie „The Black Pony“.

Die fünf Jungs machen nach eigenen Angaben „selbstgeschriebenen, deutschsprachigen Rock-Pop“ und bescheinigen sich selbst „Teeny-Potential“, das sie zusammen mit Chris Cosmo bereits in der Serie „Köln 50667“ beweisen konnten.

In ihrem Bewerbungsvideo wird deutlich, dass die „Heimatlosen Helden“ alles andere als heimatlos sind, denn der Film gleicht einer Stadtrundfahrt zu Wuppertaler Sehenswürdigkeiten wie Schwebebahn, Luisenviertel und Universität.

>> Homepage und Facebookseite der „Heimatlosen Helden“

 

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.