23.03.2014

Andreas Eurich Barmenia Peter Jung

Talente der Musikhochschulen ausgezeichnet

Im Rahmen des Musikwettbewerbs 2014 vergab die Barmenia Preise an die besten Nachwuchsensembles.

IMG_0335 b1

Aktuelle Stellenangebote:

In Anwesenheit des Wuppertaler Oberbürgermeisters Peter Jung und des Barmenia Vorstandsvorsitzenden Dr. Andreas Eurich vergaben die Barmenia Versicherungen vor rund 270 Gästen in ihren Hauptverwaltungen in Wuppertal den 13. Barmenia Musikpreis an die besten Nachwuchsensembles für die Wertung „Gitarre plus X“.

Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr folgende Studierende: Sieger auf dem ersten Platz wurden Sören Alexander Golz und Ivan Danilov (beide Gitarre). Den zweiten Platz belegten Liying Zhu (Gitarre) und Manon Blanc-Delsalle (Gesang). Das Rennen um den dritten Platz machten Nelly von Alven und Denis Schmitz (beide Gitarre).

Der 13. Wuppertaler Musikwettbewerb um den Preis der Barmenia Versicherungen wurde zwischen dem 14. bis 16. März 2014 unter Musikhochschulstudenten des Landes NRW ausgetragen – dieses Mal mit der Ausschreibung „Gitarre plus X“. Zugelassen waren Ensembles in kammermusikalischer Besetzung von zwei bis zu vier Mitwirkenden. Die teilnehmenden 38 Studenten in 19 Ensembles bereiteten sowohl Originalkompositionen als auch Bearbeitungen vor. Ein Werk nach 1970 war verpflichtender Bestandteil des Programms. Die hochkarätige Jury aus Deutschland und Österreich bestand aus sechs Köpfen:

Prof. Dr. Lutz-Werner Hesse (Vorsitz), Wuppertal
Prof. Maria Egelhof (Violine), Lübeck
Prof. Angela Nick (Gesang), Freiburg
Prof. Ruth Wentorf (Flöte), Würzburg
Gertrud Weyhofen (Mandoline), Fuldabrück
Uni. Prof. Matthias Seidel (Gitarre), Salzburg.

Die Barmenia Versicherungen zählen nach eigenen Angaben seit Jahren zu den großen Förderern talentierter Nachwuchskünstler und der Kultur in der Region. “Dieser Wettbewerb ist für uns ein Leuchtturm mit enormer Strahlkraft. Mit unserem beständigen Engagement möchten wir den jungen Künstlern nicht nur eine Plattform bieten, ihr musikalisches Talent einem breiten Publikum zu präsentieren: Wir wollen in Zeiten knapper Mittel auch ihren Weg in die künstlerische, berufliche Zukunft tatkräftig unterstützen“ – sind sich Dr. Andreas Eurich, Vorstandsvorsitzender der Barmenia, und Lutz Werner Hesse, geschäftsführender Direktor der Hochschule für Musik und Tanz Köln am Standort Wuppertal, einig.

Unterstützt wird der Musikwettbewerb von der Hochschule für Musik Köln, Standort Wuppertal, der Gesellschaft ihrer Freunde und Förderer und den Barmenia Versicherungen. Schirmherr dieser Veranstaltung ist der Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal, Peter Jung. Der Wettbewerb findet alle zwei Jahre statt und wurde erstmalig im Jahr 1989 veranstaltet.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.