26.02.2014

So war Party in Wuppertal 1980 – Teil 2

Hauptsache diskutieren: Unser Redakteur hat seinem Vater auf den Zahn gefühlt, wie das war, mit den Clubs und Kneipen in den späten 80ern:

Jochen WeckerWo würdest du den größten Unterschied sehen, zwischen einer Kneipe damals und heute?Kneipe hieß, dass dichte Rauchschwaden durch den Raum zogen und dazwischen Kerzen auf den Tischen standen. Es gab eine, höchstens mal zwei Biersorten, auch sonst nicht allzu viel Exotisches auf den „Karten“.

Musik lief leise, denn es wurde diskutiert – ausgiebig und quer über die Tische. Egal worüber, Hauptsache hitzig. Aids war so ein Thema an das ich mich erinnere. Es gründeten sich gerade Aids-Hilfe-Gruppen. Multikulti war ein anderes Thema. Abrüstung. Startbahn West am Frankfurter Flughafen. Ständig gab es Demos.

Dagegen wirkt es heute schicker, sehr viel steriler – finde ich. Aber das ist Geschmackssache.

Dieser politische Anspruch, war der nur Geschwätz oder wurde auch danach gehandelt?
Ich nenne dir ein Beispiel: Hinter der Theke der Asti…

Hier klicken und weiterlesen.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.