20.02.2014

Ensemblezukunft in der Schwebe

So wie es derzeit aussieht, wird es entgegen der letztjährigen Zusage, nun doch kein eigenes Ensemble beim Wuppertaler Musiktheater unter Leitung des neuen Intendanten geben.

Wieder mal eine nicht eingehaltene Zusage. Mittlerweile muss man sich die Frage stellen, wem man überhaupt noch glauben kann.
Ein Beispiel mehr, wie man die Wuppertaler täuscht, ja enttäuscht.

War es doch gerade das beliebte Wuppertaler Ensemble, das durch sein Können begeisterte und dazu beitrug , dass sich viele Besucher schon auf kommende Vorstellungen freuten. Dass hier und da Aufführungen mit Gastrollen besetzt wurden, war eine hervorragende Sache und passte ins künstlerische Konzept. So sollte es eigentlich auch weitergehen, hieß es im letzten Jahr.
Die Beliebtheit der Künstler des Ensembles war und ist sicherlich ein Garant für hohe Besucherzahlen. Das scheint jedoch den Verantwortlichen nicht so wichtig zu sein.
Auch gab es eine Zusage, die Theaterpädagogen weiterhin unverändert zu beschäftigen. Das soll nun ebenfalls wegfallen.
Über die menschliche Härte, die dort an den Tag gelegt wird, sind wir ebenso enttäuscht, wie entrüstet.
„Ein einziges Trauerspiel, was sich hier abzeichnet“, so Dorothea Glauner, die kulturpolitische Sprecherin der WfW-Fraktion.

 

WfW-Logo

 

 

 

 

 

 

 

 

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.