23.01.2014

bbeg BEM Energie Energiewende Erneuerbare Energien Happy Power Hour Jochen Stiebel kostenfrei kostenfreie Ladesäulen Neue Effizenz Stammtisch Stromkosten Strompreissystem VillaMedia

Bergischer Energiewende Stammtisch – Happy Power Hour

Happy Power Hour – Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft Der "Bergische Energiewendestammtisch" lädt ein! Dezentral, demokratisch und in Bürgerhand! Der Eintritt ist frei!

Bergischer Energiewende Stammtisch Logo freigestlltWir bringen die Energiewende voran! Dezentral, demokratisch und in Bürgerhand! Der Eintritt ist frei!

Aktuelle Stellenangebote:

Der „Bergische Energiewendestammtisch“ lädt ein:

Wann: am Montag dem 27.01.2014
Um: 19 Uhr

Wo: VillaMedia – Eventlocation | Viehhofstr. 125 | 42117 Wuppertal
Happy Power Hour –
Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft

So lautet der Titel des nächsten „Energiewendestammtisches“ am Montag den 27.01.2014 um 19.00 Uhr in der VillaMedia!

Zu Gast: Herr Jochen Stiebel, Geschäftsführer der Neuen Effizienz
Energiewende bedeutet für viele Menschen: alles wird teurer. Dieser einfach zu ziehende Schluss wird zumindest gern in Medien Gebetsmühlenartig herauf und herunter gepredigt. Dabei werden die Chancen, die höhere Stückpreise bedeuten, gar nicht betrachtet oder unterschätzt. Denn eigentlich ist es ganz einfach: die kWh Strom, die ich nicht verbrauche, ist für mich die beste Möglichkeit, mich von dem Anstieg der Kosten zu entkoppeln. Dies gilt für Privathaushalte, aber gerade auch für Unternehmen.

Die Neue Effizienz ist gegründet worden, um gerade kleine und mittlere Unternehmen im Bergischen Städtedreieck darin zu unterstützen, die Ressourceneffizienz der Unternehmen zu steigern und damit den Verbrauch von Energie, Material und sonstige Ressourcen zu senken.

Das Projekt, das Herr Stiebel ebenfalls exemplarisch vorstellen wird, heißt Happy Power Hour und setzt sich mit neuartigen Strompreissystemen auseinander: Eine große Chance für den weiteren Ausbau erneuerbarer Energien und den gleichzeitigen Rückgang der Stromkosten für Unternehmen.

Jeder Interessierte ist herzlich willkommen! Der Eintritt ist frei!

Ihr Weg zur Facebookveranstaltung: Bergischer Energiewendestammtisch 27.01.14

Dezentral, demokratisch und in Bürgerhand! Wir bringen die Energiewende voran!

Der Energiewendestammtisch findet alle 4 Wochen und zwar immer am letzten Montag eines Monats, in der VillaMedia statt.
Der „Bergische Energiewendestammtisch“ wird derzeit organisiert von:
– „W-EMOBIL 100“ / BEM – Bundesverband E-mobilität und der bbeg – Bergische Bürgerenergiegenossenschaft

Gerne würden wir noch andere Gruppen und Organisationen mit einbinden, die sich dem Ziel der Energiewende in Bürgerhand verpflichtet fühlen. Für ein Vorgespräch ist Jörg Heynkes, Geschäftsführer der VillaMedia und Mitorganisator des Bergischen Energiwendestammtisches, Ihr Ansprechpartner!

PS: Natürlich gibt es auch wieder viel Zeit zum persönlichen Austausch und kostenfreie Ladesäulen für Ihre Elektromobil, auf dem Gelände der VillaMedia.

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Jörg Heynkes
Mobil: 0171 4117603
Fon: +49 202 2427 – 460
E-mail: info@villamedia-eventlocation.de

Pressemitteilung-Energiewendestammtisch-Januar2014-Happy-Power-Hour-VillaMedia

Der Bergische Energiewendestammtisch lädt ein am 27.01.2014 ab 19 Uhr in die VillaMedia

Ihr Weg zur Facebookveranstaltung: Bergischer Energiewendestammtisch 27.01.14

 

Anmelden

Kommentare

  1. Bea sagt:

    Prima – wir freuen uns schon auf Ideen zum Umsetzen und auf anregenden Gedankenaustausch!

    Im Alltag Energie zu sparen nutzt nicht nur der Umwelt, sondern entlastet auch den Geldbeutel! Mitmachen kann Jede/r!

    Energie erneuerbar zu erzeugen, hat denselben Effekt. Klingt absurd? Ist aber so.
    Da dieser Weg leider grad politisch ausgebremst wird, könnten wir derweil ja schon mal verstärkt die Möglichkeiten der Einsparung und Effizienz nutzen.

    Zugleich sollten wir aber erkennen und auch klar kommunizieren, dass der weitere Ausbau der „Erneuerbaren“ eine Investition in die Zukunft ist – klimafreundlich, preisstabil (zukünftig keine Rohstoffkosten mehr – „Sonne, Wind… schicken keine Rechnung“ Franz Alt), regional (mit Wertschöpfung, Arbeitsplätzen und Steuereinnahmen vor Ort) und auch effizient (keine langen, teuren Transportwege mit Transportverlusten) … um nur einige Vorteile zu nennen. Es lohnt sich, weiter auch dafür aktiv laut zu sein!

    Was wäre, wenn wir doch die Vision weiterdenken (und endlich umsetzen!) würden, auch im Bergischen Land viel mehr Energie aus erneuerbaren Quellen zu nutzen – Potential dafür haben wir auch HIER – Pioniere haben sich längst auf den Weg gemacht! Nun gilt es, dies aufzugreifen, zu unterstützen und zu vernetzen!

    Viele der W-EMOBIL 100 – Aktiven z. B. haben das längst erkannt und praktisch umgesetzt. Seit über einem Jahr schonen sie die Umwelt doppelt – fahren abgasfrei und tanken/speichern Sonnenstrom…- oft erzeugt vom eigenen Dach!

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.