08.01.2014

polizei

Gasexplosion: 18-Jähriger schwebt in Lebensgefahr

Bei einer Gasexplosion wurde ein junger Mann so schwer verletzt, dass er in eine Spezialklinik gebracht werden musste. Auf die Intensivstation kam auch ein Mann, der von einem Auto angefahren wurde, als er bei Rot über die Straße lief.

Polizeischild

Aktuelle Stellenangebote:

18-Jähriger schwebt in Lebensgefahr

Gestern Abend, 07.01.2014, gegen 22.05 Uhr, ereignete sich im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Hans-Wagner-Straße in Wuppertal eine Raumexplosion. Hierbei erlitt ein 18-jähriger Bewohner, der sich gerade dort aufhielt, lebensgefährliche Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Spezialklinik. Durch die eingesetzten Rettungskräfte der Feuerwehr und Polizei wurde das Wohnhaus zwischenzeitlich geräumt. Die 47-jährige Mutter des Schwerverletzten, die aufgrund des lauten Knalls in den Keller lief, wurde ebenfalls verletzt. Zusammen mit ihrer 15-jährigen Tochter, die einen Schock erlitt, wurde sie zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Nachdem die Feuerwehr weitere Gefahren ausschließen konnte, kehrten die übrigen Bewohnern in ihre Wohnungen zurück. Die Ermittlungen des Fachkommissariates (KK 11) zur genauen Ursache und Schadenshöhe dauern an.

Fußgänger lief bei Rot über die Straße

Ebenfalls am Montag, gegen 19.50 Uhr, überquerte ein 32-Jähriger in Wuppertal die Südstraße. Dabei missachtete der Mann aus Hürth eine rote Fußgängerampel. Eine 22-jährige VW-Fahrerin, die aufgrund einer auf Grün gesprungen Ampel von der Viehhofstraße auf die Südstraße in Fahrtrichtung Bahnhofstraße einbog, konnte dem dunkel bekleideten Fußgänger nicht mehr ausweichen und erfasste ihn. Der schwerverletzte Mann wurde nach notärztlicher Behandlung vor Ort mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht, wo er auf der Intensivstation verblieb. Am Fox entstand nur ein geringer Sachschaden von etwa 100 Euro.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.