19.12.2013

fahrerflucht polizei

Fahrerflucht: Polizei sucht Zeugen

Ein PKW-Lenker fuhr gestern eine 17-Jährige an und machte sich danach aus dem Staub, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Auch ein 15-Jähriger, der unachtsam die Straße überqueren wollte, wurde von einem Auto erfasst.

_polizei215
Fußgängerin angefahren und geflüchtet

Aktuelle Stellenangebote:

Ein unbekannter Autofahrer fuhr gestern (18.12.2013), gegen 17:15 Uhr, auf dem Gehweg der Zwinglistraße in Wuppertal eine Fußgängerin an. Die 17-Jährige ging auf dem südlichen Gehweg (ca. 15 m Entfernung zur Straße Alter Markt), als ihr ein schwarzer VW Golf beim Rangieren von hinten in die Kniekehlen fuhr. Die Jugendliche stürzte zu Boden und verletzte sich am Bein. Der Fahrer des Golfs – ein ca. 20 bis 25 Jahre alter Mann mit Brille und südländischem Aussehen – ließ anschließend die Seitenscheibe herab, entschuldigte sich und fuhr davon. Im Fahrzeug saß eine weitere Person. Es handelte sich um eine etwa 17-Jährige südländischen Aussehens. Nach dem Unfall musste die Fußgängerin ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können (Tel.: 0202/284-0).

Jugendlicher von Auto erfasst

Wuppertal (ots) – Gestern Abend (18.12.2013), gegen 20:30 Uhr, lief ein 15-Jähriger im Bereich Klingelholl / Wachtelstraße in Wuppertal, nach eigenen Angaben ohne auf den fließenden Fahrzeugverkehr zu achten, über die Fahrbahn um einen Bus zu erreichen. Der Polo einer 27-jährigen Wuppertalerin, die in Richtung Westkotter Straße fuhr, erfasste den komplett dunkel gekleideten Jugendlichen trotz eingeleiteter Notbremsung. Bei dem Zusammenstoß zog sich der Fußgänger Verletzungen zu, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Aufgrund der gesplitterten Windschutzscheibe war der VW nicht mehr fahrbereit; ein Schlepper transportierte ihn von der Unfallstelle. Der Sachschaden wurde mit ca. 500 Euro beziffert.

Dieses Unfallgeschehen macht deutlich, wie wichtig eine umsichtige Fahrweise zum einen – sowie eine entsprechend helle und reflektierende Kleidung von Fußgängern zur dunklen Jahreszeit zum anderen sein können.

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal

 

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.