13.12.2013

highlight

Kältebus bezieht Stellung am Berliner Platz

SkF e.V. Wuppertal und THW bieten auch dieses Jahr Beratung für Bedürftige in Oberbarmen

SkF-Mitarbeiterin überreicht Wolfang Pott (E/D/E) einen Becher heißen TeeSkF-Mitarbeiterin überreicht Wolfang Pott (E/D/E) einen Becher heißen Tee

Mit dem so genannten Kältebus beteiligen sich SkF e.V. Wuppertal und Technisches Hilfswerk (THW) Wuppertal auch in diesem Jahr am Kältekonzept, das die Stadt Wuppertal in Kooperation mit zahlreichen Wuppertaler Trägern seit letztem Jahr bereitstellt. Das Projekt wird mit 10.000 Euro gefördert von dem E/D/E (Einkaufsbüro deutscher Eisenhändler GmbH) Wuppertal.

Aktuelle Stellenangebote:
SkF und THW bedanken sich für die Unterstützung des Projektes bei dem E/D/EZum offiziellen Start waren gestern erschienen: Wolfang Pott, EDE (3.v.l) sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des SkF und THW.

Ab sofort werden Mitarbeiterinnen des SkF e.V. Wuppertal donnerstags von 17 bis 19 Uhr aus  einem Kleinbus heraus soziale Beratung am Berliner Platz anbieten. Zusätzlich findet die Beratung ohne Bus  auch dienstags statt. Dann dürfen die Sozialarbeiterinnen die Räumlichkeiten des Eiscafés Barocco  von Isabell Hanisch zu Beratungszwecken nutzen.

Der Bus, den das THW inklusive warmer Getränke und einem Fahrer stellt, ist nicht nur mobile  Beratungsstelle sondern auch ein Ort, an dem sich die Menschen auf dem Platz aufwärmen sowie im Notfall  an die vorhandenen Notschlafstellen vermittelt werden können. Mit einem Team aus Ehrenamtlichen will die  Projektmitarbeiterin Julia Kasprzyk, die in Düsseldorf seit zwei Jahren erfolgreich ein ähnliches Projekt  betreut, Kontakt zu den Menschen am Berliner Platz  ufbauen und flexibel, unbürokratisch und in enger  Kooperation mit anderen verantwortlichen Trägern Hilfestellung bieten, geeignete Beratungsangebote  vermitteln und die Situation am Berliner Platz verbessern.

Für das Projekt werden noch Ehrenamtliche gesucht.

(Text: Jennifer Abels)

Informationen & Kontakt:
SkF e.V. Wuppertal – Fachbereich Gemeinwesenarbeit
Ansprechpartnerinnen: Sabine Münch (Fachbereichsleitung), Julia Kasprzyk (Projektleitung)
Heinrich-Böll-Straße 258, 42277 Wuppertal, Tel.: 0202/642663, 01578 3505152
E-Mail: sabine.muench@skf-wuppertal.de, julia.kasprzyk@skf-wuppertal.de
Tel.: 0202/642663, 01578 3505152

 

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.