FDP-Fraktion: Wuppertal 2025 verdient Beratung in sämtlichen Gremien des Rates

Die FDP-Fraktion möchte das von Bürgern unserer Stadt entwickelte Konzept `Wuppertal 2025´ in allen Gremien des Rates diskutieren und beraten.

FDP-Fraktion-Logo3dAlexander Schmidt, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Es ist für uns nicht akzeptabel, wenn das Konzept nur in einem Ausschuss beraten und abgenickt wird. Bisher hat die Verwaltung das Konzept nur in den Stadtentwicklungsausschuss eingebracht. Das ist zuwenig und wird den vielen konstruktiven Ideen für die Zukunftsentwicklung unserer Stadt nicht gerecht.“

 

Schlüsselprojekte der Arbeitsgruppe faszinierende Kulturszene, wie das 22-km-Festival, das Bildungs- und Kompetenzzentrum Carl Fuhlrott und das internationale Tanzzentrum Pina Bausch müssen nach Ansicht der Liberalen mindestens auch im Kulturausschuss diskutiert und beraten werden, die Ideen für eine Lernfabrik, die Ansätze zur Förderung der Inklusion und für eine sportliche Entwicklung Wuppertals im Ausschuss für Schule und Bildung und im Sportausschuss, die fahrradfreundliche Stadt im Verkehrs- und Umweltausschuss usw.

 

Schmidt: „Wir erwarten, dass das Konzept im neuen Jahr in allen Gremien des Rates eingesteuert und erst danach in der Februarsitzung des Rates verabschiedet werden kann. Zeitdruck sehen wir nicht.“

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.