27.11.2013

highlight Koalitionsvertrag Pina Bausch Pina-Bausch-Archiv Schauspielhaus SPD Tanzzentrum

Bialas: Internationales Tanzzentrum Pina Bausch ist Teil des Koalitionsvertrags

„Ein herzliches Dankeschön an Oliver Scheytt als Unterhändler der Wuppertaler Kultur-Interessen in Berlin“, so die erste Reaktion von Andreas Bialas, Kulturpolitischer Sprecher der SPD Landtagsfraktion, zum Kulturteil des Koalitionsvertrages, der heute Mittag in Berlin vorgestellt wird.

Bialas weiter: „Die Errichtung eines Internationalen Tanzzentrums Pina Bausch erhält hierdurch kräftigen Aufwind. Nur durch einen engen Schulterschluss von Stadt, Land und Bund ist das Ziel zu erreichen. Wir wissen nun, dass die Idee auch bundesweit trägt und dass es sich lohnt, für die Verwirklichung zu kämpfen. Unser Ziel ist es, die dauerhafte Aufführung der Stücke von Pina Bausch auch in Wuppertal zu sichern, das Pina-Bausch-Archiv einzurichten und die Erarbeitung neuer Choreographien zu  unterstützen. Hierfür stellt das ehemalige Schauspielhaus einen geeigneten Raum dar.“ Oliver Scheytt war bereits vor der Bundestagswahl auf Einladung der SPD in der Stadt und hat seine Unterstützung zugesagt. Dieses Versprechen hat er nun eingelöst.

Aktuelle Stellenangebote:

Das Internationale Tanzzentrum Pina Bausch ist einer von nur vier zusätzlichen als „national bedeutsam“ gekennzeichneten Kulturorten, die ausdrücklich Erwähnung finden.

Njuuz

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.