13.11.2013

polizei

Seniorin erlag ihren schweren Brandverletzungen

Am Mittwochvormittag alarmierte eine Bewohnerin (78 Jahre alt) eines Mehrfamilienhauses an der Schönebecker Straße in Wuppertal Polizei und Feuerwehr wegen eines Wohnungsbrands.

_polizei215

Die entsandten Rettungskräfte fanden eine nicht mehr ansprechbare 80-Jährige Hausbewohnerin auf dem Boden liegend vor ihrer Wohnungstür vor; ein offenes Feuer war bei Eintreffen nicht mehr feststellbar. Nach Angaben der Melderin war sie durch den Signalton eines Rauchmelders aufmerksam geworden. Als sie sich aus ihrer Wohnung in der ersten Etage begab, um nach dem Grund des Warngeräusches zu suchen, sah sie ihre Schwester schwerstverletzt im Erdgeschoss liegen.

Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei ist von einem tragischen Unglücksfall auszugehen, der seinen Ursprung in der Wohnung des Opfers nahm. Offensichtlich geriet der Hauskittel der Seniorin in Brand. In Folge dessen erlitt die Frau großflächige Hautverbrennungen. Trotz notärztlicher Erstversorgung und weiterer intensivmedizinischer Behandlung in einer Klinik, verstarb sie in den Nachmittagsstunden aufgrund ihrer erlittenen Brandverletzungen. Im Bereich der betroffenen Wohnung entstand lediglich geringer Sachschaden durch Rußbildung.

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.